Bewegende Impressionen

St.Wendel. "Im Sommer spiegelte sich einmal draußen in einem Edelstahlgrill die Wiese", erzählt Monika Schmidt. Die Reflexion gefiel ihr so gut, dass sie diese fotografierte. "Ich habe dann in das Bild des Grills das Foto einer Sonnenblume reingesetzt und abschließend noch einen Filter darübergelegt." So entstand die Fotomontage "Sonnenblume im Grill"

St.Wendel. "Im Sommer spiegelte sich einmal draußen in einem Edelstahlgrill die Wiese", erzählt Monika Schmidt. Die Reflexion gefiel ihr so gut, dass sie diese fotografierte. "Ich habe dann in das Bild des Grills das Foto einer Sonnenblume reingesetzt und abschließend noch einen Filter darübergelegt." So entstand die Fotomontage "Sonnenblume im Grill". Sie ist eines von insgesamt 42 Kunstwerken der Ausstellung "Künstlerische Impressionen" des Fotoclubs Tele Freisen (FCTF) im Mariensaal der Stiftung Hospital St.Wendel. "Der Besucher sieht teils zufällige, teils inszenierte, teils manipulierte, aber immer kreative, künstlerische Sichtweisen unterschiedlichster Motivsituationen", gibt der geschäftsführende Direktor der Stiftung Hospital Karl Kasper den Text des Ausstellungsprospektes wieder. Die Stiftung Hospital St.Wendel und der Fotoclub Tele Freisen arbeiten bereits seit rund sieben Jahren zusammen. Karl Kasper begeistern die Werke: "Ich persönlich finde diese Arbeiten faszinierend. Da erscheint ein Karussell wie von einem Impressionisten gemalt und die Bewegungen eines Menschen mit Maske oder die Spuren des Lichts wie abstrakte Kunst", beschreibt er die Motive. Diese reichen unter anderem von Landschaften, Pflanzen, über abstrakte Formen bis hin zu Verfremdungen. Letztere scheinen bei den rund 30 Besuchern der Ausstellung besonders gut anzukommen. "Es ist ja etwas Reales, was aber dann verzerrt wird", lobt Martin Grundhöfer. Er sei das erste Mal auf einer Ausstellung des FCTF und finde sie toll. "Ich finde es irre, wie so etwas gemacht wird", sagt er und zeigt auf "Sonnenblume im Grill" von Monika Schmidt. Diese ist bereits seit zweieinhalb Jahren Mitglied beim FCTF. Mit ihrem Ehemann Werner Schmidt teile sie die Leidenschaft zum Fotografieren. "Er ist ebenfalls Mitglied im FCTF. So haben wir ein gemeinsames Hobby, was wir ausleben können", schwärmt die 58-jährige Künstlerin. Sie habe oft Ideen, die sie immer wieder packen, bis sie sie schließlich umsetze. "Die Aussteller des Fotoclubs Tele Freisen fotografieren künstlerisch, die Resultate sind malerisch", sagt Karl Kasper. So konnten sich die Mitglieder bereits über zahlreiche Auszeichnungen bei internen, regionalen, überregionalen, nationalen und internationalen Fotowettbewerben freuen. Vorsitzender Franz-Rudolf Klos gründete den Fotoclub 1972 gemeinsam mit Franz Josef Bonenberger und Michael Werle. Mittlerweile sind rund 200 Fotobegeisterte Mitglieder. Die Ausstellung "Künstlerische Impressionen" ist noch bis Freitag, 26. November, im Mariensaal der Stiftung Hospital St. Wendel zu sehen.