Autoshow in St. Wendels Innenstadt

St Wendel · 20 Hersteller präsentieren 150 Fahrzeuge. Zum zweiten Mal findet die Ausstellung im Frühling statt. Begleitend gibt's ein Musikprogramm.

 Ob am Dom oder auf dem Schlossplatz: In St. Wendels Fußgängerzone positionieren am Wochenende vom 22. und 23. April 20 Autohersteller verschiedene Fahrzeugmodelle. Berater sind vor Ort, um die Besucher mit entsprechenden Infos zu versorgen. Fotos: Lauer

Ob am Dom oder auf dem Schlossplatz: In St. Wendels Fußgängerzone positionieren am Wochenende vom 22. und 23. April 20 Autohersteller verschiedene Fahrzeugmodelle. Berater sind vor Ort, um die Besucher mit entsprechenden Infos zu versorgen. Fotos: Lauer

Lange Jahre lud die Aktionsgemeinschaft (AG) "In St. Wendel tut sich was" jährlich im Herbst zur Autoausstellung in die St. Wendeler Fußgängerzone, um kurz nach der Internationalen-Automobil-Ausstellung (IAA) die neuesten Modelle zu präsentieren. Voriges Jahr verlegte man die Schau erstmals ins Frühjahr. "Die Verlegung ins Frühjahr hat sich im Vorjahr zweifelsohne sehr bewährt, da in den Monaten April und Mai erfahrungsgemäß viele Neuwagen gekauft werden und der Informationsbedarf dementsprechend sehr hoch ist", erklärt AG-Vorsitzender Wolfgang Zeyer.

Am Wochenende vom 22. und 23. April präsentieren 20 Hersteller in der St. Wendeler Fußgängerzone, an der evangelischen Kirche und auf der Mott mehr als 150 Modelle. Zudem informiert der Tüv Saarland über seine Angebotspalette. Neu sind die Öffnungszeiten der Ausstellung: Samstag und Sonntag beraten die Autohäuser jeweils von 10 bis 18 Uhr. Dabei können sich die Besucher über die einzelnen Modelle und deren unterschiedliche Motoren und Ausstattungen erkundigen, detaillierte Informationen sammeln und Probefahrten vereinbaren.

Getreu ihrem Motto "In St. Wendel tut sich was" wolle die Aktionsgemeinschaft nach eigener Aussage auch für Unterhaltung bei der Autoshow sorgen. So treten das Duo Vocal & Chords mit Fabienne Massone (Urexweiler) und Marlene Neininger (St. Wendel) auf und präsentieren eine Mischung aus Pop- und Rock-Songs. Lena Hafner ist mit ihrer Gitarre auch dabei und spielt neben Hits aus der Pop- und Liedermacherszene auch eigene Kompositionen. Zudem ist Zauberer und Luftballon-Modelleur Magic Pete vor Ort.