Ausstellung von August Clüsserath wird verlängert

Ausstellung von August Clüsserath wird verlängert

Überwiegend aus dem Nachlass des Künstlers August Clüsserath stammen die Werke, die das Museum St. Wendel derzeit zeigt. Diese Ausstellung läuft zwei Wochen länger als ursprünglich geplant, nämlich bis zum 29. Januar.

Wegen des regen Zuspruchs wird die Clüsserath-Ausstellung im Museum St. Wendel um zwei Wochen bis Sonntag, 29. Januar, verlängert . Das hat die Museumsleitung mitgeteilt. Zudem führt am Sonntag, 8. Januar, die Kunsthistorikerin Beate Kolodziej durch die Ausstellung.

August Clüsserath zählt zu den wichtigsten saarländischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Anlässlich des 50. Todesjahres würdigt das Museum St. Wendel das Schaffen dieses bedeutenden Malers mit einer umfangreichen Ausstellung, die anhand von rund 100 Arbeiten die Hauptlinien seines Werks nachzeichnet - von der Gegenständlichkeit bis zur Abstraktion.

Die ausgestellten Arbeiten stammen überwiegend aus dem Nachlass des Künstlers, der vom Zentrum August Clüsserath verwaltet wird. Sie werden um Leihgaben aus dem Besitz des Landes sowie des Saarlandmuseums/Moderne Galerie ergänzt. Neben knapp 30 Ölgemälden wird eine große Anzahl an Zeichnungen gezeigt.

Museums-Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 16.30 Uhr, donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 14 bis 16.30 Uhr. An Sonntagen ist zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet.