1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Antipasti, Oliven, Paprika oder indischer Reis

Antipasti, Oliven, Paprika oder indischer Reis

Der Saarbrücker Feinkosthändler Masoud Karimi beschickt mit seinen mediterranen Köstlichkeiten den St. Wendeler Wochenmarkt.

Frische ist sein Gebot: Der Saarbrücker Feinkosthändler Masoud Karimi steht seit mehr als zehn Jahren donnerstags auf dem St. Wendeler Wochenmarkt. "Ich komme gerne nach St. Wendel, hier habe ich einen festen Kundenstamm, es sind sehr nette Leute", meint der aus dem Iran stammende Feinkostverkäufer Karimi. Knapp 30 Jahre betreibt er mittlerweile sein mobiles Geschäft an zwei festen Plätzen vor Kaufhäusern und beschickt Wochenmärkte. Er bietet seinen Kunden ein umfangreiches Angebot an Köstlichkeiten und Spezialitäten aus Griechenland, der Türkei und den Ländern rund um das Mittelmeer. "Ab dem Frühjahr läuft das Geschäft besser, obwohl im Winter war es nicht so schlecht", erklärt Karimi. In der Mott lockt er mit mediterranen Delikatessen und kulinarischen Kleinigkeiten den Feinschmecker an seinen Stand. Sein Sortiment sei bis auf einige Schmankerl im gleich. "Viele meiner Produkte werden täglich frisch und handgemacht zubereitet", erklärt Karimi. Bei der Herstellung achte er auf höchste Qualität, so versichert er. In Saarbrücken kreiert er beispielsweise Vorspeisen aus Schafs- oder Ziegenkäse und legt Paprika, Knoblauch und Oliven ein. Das Sortiment reicht von Antipasti, Meeresfrüchten, Oliven, Schafskäse, Garnelen, Fladenbrot bis hin zu diversen Salaten. Auf der Theke hat Karimi Flaschen mit nativen (naturbelassenen) Olivenöl und Reis aus Indien platziert. "Ich habe auch Kunden, die den indischen Reis bei mir bestellen", berichtet er. Tipps für die Zubereitung gibt's bei ihm obendrauf. "Die Leute wollen sich auch etwas unterhalten, genau das ist doch das Schönste für mich an einem Wochenmarkt", sagt Karimi.

Der St. Wendeler Wochenmarkt ist heute, 8 bis 13 Uhr, geöffnet.