Am Sonntag erobern die Narren die St. Wendeler Innenstadt

Am Sonntag erobern die Narren die St. Wendeler Innenstadt

Auf dem St. Wendeler Kirmesplatz in der Missionshausstraße stellen sich die Gruppen am Sonntag, 7. Februar, ab 12.30 Uhr zum großen Umzug auf, der dann gegen 14.11 Uhr startet. Die Parade mit Fußgruppen und Wagen zieht sich durch die Missionshausstraße, Wendalinusstraße, Bahnhofstraße, Mommstraße, Kelsweilerstraße, Luisenstraße und Balduinstraße.

Am Saalbau löst sich der Umzug schließlich auf. Damit ist die Straßenfastnacht aber noch nicht zu Ende. In der Fußgängerzone wird weiter gefeiert. Auf der Bühne am Schloßplatz sorgt ein DJ für Stimmung, am Dom tritt die Band 37Komma1 auf.

Wegen des Umzugs kommt es in St. Wendel zu Halteverbots-Zonen und Sperrungen. So gilt in der Balduinstraße bis zum Einmündungsbereich der Urweilerstraße, in der Luisen-, Bahnhof- und Wendalinusstraße sowie in der Verbindungsstraße Wendalinus- und Balduinstraße Halteverbote ab Sonntag, 7. Februar, 6 Uhr. Der Verbindungsbereich der Wendalinus- und Balduinstraße sowie die Auffahrt zur Stadtmauer sind am 7. Februar von 8 bis 23 Uhr gesperrt. Alle übrigen Straßen, die Teil der Umzugsstrecke sind, sind jeweils ab 13 Uhr und bis zum Abschluss der Reinigungsarbeiten gesperrt.

Anmeldungen sind zum Umzug sind noch möglich: Tel. (0 68 51) 8 09 18 06 oder E-Mail: wklaer@sankt-wendel.de