Afrikanische Musik und viel mehr

Dédé Mazietele, Vavi und Freunde spielen ihr Jubiläumskonzert unter dem Motto „Zwanzig (plus) Jahre Deutschland“ im Saalbau in St. Wendel. An diesem Abend gibt es traditionelle und moderne Klänge zu hören, sowohl aus Dédés afrikanischer Heimat als auch aus Europa und der Karibik.

"Zwanzig (plus) Jahre Deutschland " ist der Titel des Jubiläums-Konzert von Dédé Mazietele, Vavi und Freunde . Für die Zuschauer geht es am Samstag, 13. September, um 19 Uhr im St. Wendeler Saalbau auf eine musikalischen Reise von Afrika bis in die Karibik . Dédé stammt aus dem Kongo und lebt nun schon mehr als 20 Jahre in Deutschland . Eigentlich sollte das Jubiläumskonzert schon im vergangenen Jahr über die Bühne gehen, doch musste der Künstler krankheitsbedingt absagen.

Tradition und Moderne

Gemeinsam mit befreundeten Musikern und Trommlergruppen wird im ersten Teil des Konzertabends traditionelle afrikanische Musik vorgestellt, die nach der Pause in moderne afrikanische Tanzmusik (Soukus) mit westlichen Einflüssen übergeht. Eine Reise zwischen den Musikkulturen, von Afrika durch Europa bis in die Karibik - von der Tradition bis zur Moderne steht an. Der abwechslungsreiche Mix aus Djembe-Trommel, Kongas, Dundumba und die Kombination von Keyboard, Schlagzeug, Bassgitarre und E-Gitarre sorge für ein außergewöhnliches Konzerterlebnis, so der Veranstalter.

Das Konzert "Zwanzig (plus) Jahre Deutschland " steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Udo Recktenwald . Der Konzertabend findet in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt St. Wendel statt.

Tickets zum Preis von zwölf Euro für Erwachsene und acht Euro für Kinder gibt es bei Buch + Paier Klein, Globus, Wochenspiegel und im Internet unter www.ticket-regional.de . An der Abendkasse gibt es die Karten mit geringem Aufschlag.