1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Absolventen blicken stolz auf das Erreichte zurück

Absolventen blicken stolz auf das Erreichte zurück

Am sozialpflegerischen Bereich des St. Wendeler Berufsbildungszentrums Dr.-Walter-Bruch-Schule feierten 33 Schüler den Abschluss der mittleren Reife. Bevor es für sie mit dem Weg zum Abitur oder einer Ausbildung weitergeht, war es an der Zeit, auf die vergangenen Jahre zurückzublicken.

Im selben Saal erhielten die Schüler eine Woche zuvor die Ergebnisse ihrer Prüfungen. "Ihr habt einen wichtigen Schritt gemacht, auf dem sich eure Zukunft aufbauen wird", sagte Henrike Langendörfer. Mit Stolz können die 33 Absolventen auf die vergangenen zwei Jahre am sozialpflegerischen Bereich der Dr.-Walter-Bruch-Schule zurückblicken. Die Schüler haben nun den mittleren Bildungsabschluss in der Tasche, können damit den weiteren Weg zum Abitur beschreiten oder beginnen eine Berufsausbildung.

Langendörfer zitierte den Schweizer Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi : "Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als man glaubt." So sei der Einstieg in die zweijährige Sozialpflegeschule für einige nicht einfach gewesen, schließlich habe sich aber eine starke und hilfsbereite Gemeinschaft gebildet.

Anna Schuhmann (Klassenbeste der 11.1) bedankte sich für den Ansporn und den Einsatz ihrer Klassenlehrerin Gisela Weber. Die 18-Jährige beginnt nun eine Ausbildung in ihrem Wunschberuf als medizinisch-technische Assistentin an der Homburger Uniklinik. Schuhmann: "Wir hatten eine schöne Zeit. Und mit den Jahren hat sich eine gute Klassengemeinschaft gebildet." Célina Neu (21) richtete ihre Worte an Christiane Müller-Hoffmann, die verantwortlich für die 11.2 war: "Sie haben uns angetrieben und den Unterricht immer toll gestaltet." Neu wird nun die Erzieherschule in Niederkirchen besuchen. Sie kann mit Stolz auf den besten Gesamtnotenschnitt des Jahrgangs zurückblicken und peilt für die Zukunft ein Sozialpädagogik-Studium an.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Absolventen :Sozialpflegeschule 11.1: Lukas Besch (St. Wendel ), Tamina Biehl (Illingen), Cindy Blaurock (Baltersweiler), Hanna Bold (Dörrenbach), Janine Christine Dumoulin (Oberthal), Moritz Hanz (Neunkirchen), Lena Jäckle (Winterbach), Julie Kumm (Namborn), Viktoria Müller (St. Wendel ), Nicolas Nobis (Sötern), Jessica Angelina Pedo (Freisen), Christin Sarah Philippi (St. Wendel ), Björn Resch (Namborn), Anna Schuhmann (Eisweiler), Louisa Töttel (Roschberg), Jan Ullmann (Rohrbach), Selina Will (Steinberg-Deckenhardt).Sozialpflegeschule 11.2:Kristina Bengart (Otzenhausen), Mirjam Bier (Grügelborn), Michelle Dupré (Hirstein), Selina Heinrich (Niederkirchen), Selina Heylmann (Nohfelden), Ramona Immesberger (Hasborn), Robin Meiser (St. Wendel ), Célina Neu (St. Wendel ), Lena Schille (Urexweiler), Marius Schmitt (Hirstein), Moritz Schmitt (Hirstein), Adriana Schwarz (Otzenhausen), Jaimie Staub (Namborn), Jacqueline Wolf (Münchwies).Die PreisträgerBuchpreis der Schule für die Klassenbeste der 11.1: Anna Schuhmann.Buchpreis der Schule für die Klassen- und Jahrgangsbeste: Célina Neu (11.2).