1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

200 Besucher informierten sich beim 2. Sicherheitstag in St. Wendel

Es ging um die Sicherheit : 200 Besucher informierten sich beim Sicherheitstag

„Sicherheit im Alltag“ lautete das Thema beim zweiten Sicherheitstag im St. Wendeler Saalbau. Anschaulichkeit wurde dabei groß geschrieben, heißt es in einer Mitteilung der Kreisstadt. So habe Seniorensicherheitsberater Dietmar Böhmer den mehr als 200 Besuchern anhand eines Schauspiels die Maschen findiger Betrüger beim sogenannten Enkeltrick vorgeführt.

„Auf diese Weise konnte er zeigen, welche Tricks die Gauner anwenden und wie man sich als Opfer am besten schützen sollte“, sagt ein Stadt-Sprecher. Ohne Ängste und in Sicherheit leben zu können, sei gerade für ältere Menschen oft von großer Bedeutung. Neben den Maschen der Trickbetrüger standen daher auch viele andere Aspekte zum Thema Sicherheit auf dem Programm. Wie lässt sich die Wohnung effektiv gegen Einbrecher schützen? Wie bewegt man sich sicher im Straßenverkehr? Wie setze man effektiv einen Notruf ab? Das waren nur einige Fragen, welche die Experten an diesem Tag beantwortet haben.

Vertreter der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), des Technischen Hilfswerkes (THW), des Weißen Ringes, ADAC, Polizei, Seniorensicherheitsberater und die Verkehrswacht des Landkreises gaben seniorenbezogene Hinweise, wie Gefahren erkannt und Risiken ausgeschlossen werden können. Wie der Stadt-Sprecher weiter mitteilt, habe auch das Thema Opferschutz eine zentrale Rolle eingenommen.