Saarwäldler wandern zum Heiligen Brunnen

Saarwäldler wandern zum Heiligen Brunnen

Nohfelden. Der Saarwald-Verein Ortsverein Nohfelden lädt für Sonntag, 27. Februar, zu einer Wanderung ein. Die Strecke verläuft zum Heiligen Brunnen. Ein Eremit baute hier im Jahre1776 eine Kapelle, zu der Wallfahrer sogar aus Verdun, Metz und Nancy pilgerten. Weiter geht es die Reitscheider Straße überquerend zum Gipfel des Füsselberges, dort befindet sich das Seuchenkreuz

Nohfelden. Der Saarwald-Verein Ortsverein Nohfelden lädt für Sonntag, 27. Februar, zu einer Wanderung ein. Die Strecke verläuft zum Heiligen Brunnen. Ein Eremit baute hier im Jahre1776 eine Kapelle, zu der Wallfahrer sogar aus Verdun, Metz und Nancy pilgerten. Weiter geht es die Reitscheider Straße überquerend zum Gipfel des Füsselberges, dort befindet sich das Seuchenkreuz. Es wurde zum Gedenken an eine Viehseuche im 19. Jahrhundert errichtet. Zu diesem Kreuz findet alljährlich an Karfreitag eine Prozession statt. In den sechziger Jahren befand sich auf dem Berg eine amerikanische Radarstation mit einer Raketenabschussbasis. Dann führt der Weg zum Steinernen Mann und zurück zum Rathaus. Die Tour ist leicht bis auf einen kleinen Anstieg, zu dem die Wanderführerin auf eine leichtere Alternativstrecke hinweist.Vom Parkplatz an der Burg geht es um 13.30 Uhr in Fahrgemeinschaften nach Freisen zum Rathaus, wo die Wanderung um 13.45 Uhr beginnt. Die Schlussrast ist im Sportheim vorgesehen. red

Wanderführer der etwa 8,5 Kilometer langen Tour ist Ingrid Schad, Telefon (0 68 55) 62 78. Gäste sind zu der Wanderung willkommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung