Rotarier spenden an das Kuratorium für Therapeutisches Reiten

Rotarier spenden an das Kuratorium für Therapeutisches Reiten

St. Wendel. 7000 Euro erwirtschaftete der Rotary Club St. Wendel-Stadt bei seinem Benefizgolfturnier am 8. Mai samt Tombola. "Wir freuen uns sehr über den hohen Betrag", sagt Jan Holger Holtschmit, stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten. Das Geld komme dabei dem Kinderunterstützungsfonds zugute

St. Wendel. 7000 Euro erwirtschaftete der Rotary Club St. Wendel-Stadt bei seinem Benefizgolfturnier am 8. Mai samt Tombola. "Wir freuen uns sehr über den hohen Betrag", sagt Jan Holger Holtschmit, stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten. Das Geld komme dabei dem Kinderunterstützungsfonds zugute. "Dort wird behinderten Kindern zum Beispiel ermöglicht, an Krankengymnastik auf Pferden teilzunehmen", sagt Holtschmit. Das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten gebe es seit 40 Jahren. Therapieformen seien dabei unter anderem Hippotherapie, heilpädagogisches Voltigieren und Reiten oder ergotherapeutische Behandlungen mit Pferden. "Ich wurde auf den Verein aufmerksam, weil meine Tochter auch reitet", erklärt Antoinette Angel, Präsidentin des Rotary Club St. Wendel-Stadt. "Ich habe mich über die Therapien des Kinderunterstützungsfonds informiert und habe Gänsehaut bekommen", sagt Angel. Die Beziehung zwischen Mensch und Tier sei für sie beeindruckend. "Ich finde es einfach eine gute Sache und weiß, dass das Geld dort gut angelegt ist." evr