Radler-Rastplatz im Hofweg ist nun fast unter Dach und Fach

Osterbrücken. Die Gruppe um Albert Harth, dem langjährigen Ortsratsmitglied und jetzt im "Unruhestand", hatte sich nach dem Bau von mehr als 20 Ruhebänken in und um Osterbrücken eine Zeit lang zurückgezogen. Jetzt ist sie wieder aktiv geworden

Osterbrücken. Die Gruppe um Albert Harth, dem langjährigen Ortsratsmitglied und jetzt im "Unruhestand", hatte sich nach dem Bau von mehr als 20 Ruhebänken in und um Osterbrücken eine Zeit lang zurückgezogen. Jetzt ist sie wieder aktiv geworden. Am Kirmes-Samstag hat sie unter fachkundiger Anleitung des Zimmermanns Dirk Alles aus Hoof in einem mehrstündigen Arbeitseinsatz eine Überdachung für den Radler-Rastplatz in der Wallheck im Hofweg aufgestellt und in Beton-Fundamenten fest verankert, ehe der Richtstrauß aufgestellt wurde. In einem abschließenden Einsatz Anfang Juni soll die Überdachung dann endgültig fertig gestellt und der Rastplatz für Radler, Wanderer und Anlieger freigegeben werden. Einen wetterfesten Anstrich haben die Holzbauteile schon erhalten, nämlich vom Gemeinde-Arbeiter Markus König. Finanziert wurde die Überdachung von der St. Wendel Stadtverwaltung im Rahmen der Dorfverschönerung. kam