1. Saarland
  2. St. Wendel

Pokal: FC Freisen voller Vorfreude auf die SV Elversberg

Pokal: FC Freisen voller Vorfreude auf die SV Elversberg

Freisen. Es ist das Spiel des Jahres für Fußball-Landesligist FC Freisen. Am heutigen Dienstagabend um 18.30 Uhr empfängt die Mannschaft des Trainerduos Klaus Schmitt und Timo Schramm den Regionalligisten SV Elversberg im heimischen Bruchwaldstadion. "Meine Spieler freuen sich schon seit der Auslosung auf die Partie. Diese Begegnung ist ein echtes Highlight

Freisen. Es ist das Spiel des Jahres für Fußball-Landesligist FC Freisen. Am heutigen Dienstagabend um 18.30 Uhr empfängt die Mannschaft des Trainerduos Klaus Schmitt und Timo Schramm den Regionalligisten SV Elversberg im heimischen Bruchwaldstadion. "Meine Spieler freuen sich schon seit der Auslosung auf die Partie. Diese Begegnung ist ein echtes Highlight. Meine Jungs können kaum erwarten, dass es losgeht", so Klaus Schmitt. Gegen den vier Klassen höher spielenden Gegner erwartet Freisen natürlich auch einige Zuschauer. "Eine Zahl zu nennen, ist aber schwer. Im letzten Liga-Heimspiel gegen Winterbach hatten wir 400. Wir hoffen, dass es jetzt noch ein paar mehr werden", erklärt Schmitt. Die Generalprobe für das Pokalmatch ist seinem Team misslungen. In der Landesliga verlor Freisen das Spitzenspiel beim FC Marpingen mit 1:3. Dadurch verlor der FCF auch die Tabellenführung an Marpingen. "Wir haben zur Pause verdient 0:2 hinten gelegen. Dann sind wir auf 1:2 herangekommen und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Nach einem Konter haben wir dann aber das 1:3 gefangen", berichtet Schmidt. Mit dem Saisonstart seiner Mannschaft, die 19 Punkte aus den ersten neun Begegnungen holte, ist der Trainer aber dennoch zufrieden. Obwohl der kommende Gegner Elversberg vier Klassen höher spielt, wird Freisen sein in der Liga erprobtes Spielsystem nicht ändern und heute mit dem gewohnten 4-4-2-System auflaufen. Mit diesem System schoss Freisen in neun Partien 32 Tore. Gegen Elversberg geht es aber natürlich erst einmal darum, keinen frühen Gegentreffer zu bekommen. Das Freisener Trainerduo hat Elversberg übrigens nicht beobachtet. "Wir schauen einfach mal, was auf uns zukommt", so Schmitt. semAuch Oberligist Hasborn ist schon heute im Pokal dran - um 19 Uhr bei Landesligist Humes.