1. Saarland
  2. St. Wendel

Pokal: David Oberlinxweiler trifft auf Goliath Wiesbach

Pokal: David Oberlinxweiler trifft auf Goliath Wiesbach

Kreis St. Wendel. Es geht richtig los im Fußball-Saarlandpokal. Nachdem an der ersten Vorrunde nur Kreisligisten teilnahmen, steigen in der heute beginnenden zweiten Vorrunde auch die Teams der Bezirks- bis Saarlandliga in den Wettbewerb ein. Diese zweite Vorrunde wird auf Kreisebene gespielt, ab der nächsten Runde wird dann saarlandweit gespielt

Kreis St. Wendel. Es geht richtig los im Fußball-Saarlandpokal. Nachdem an der ersten Vorrunde nur Kreisligisten teilnahmen, steigen in der heute beginnenden zweiten Vorrunde auch die Teams der Bezirks- bis Saarlandliga in den Wettbewerb ein. Diese zweite Vorrunde wird auf Kreisebene gespielt, ab der nächsten Runde wird dann saarlandweit gespielt. Dass der SV Oberlinxweiler, Tabellenführer der Kreisliga A Weiselberg, dann noch dabei ist, ist eher unwahrscheinlich - und dies trotz eines guten Starts in die Liga mit vier Siegen aus vier Spielen. Doch der SVO zog für die zweite Runde mit dem FC Wiesbach den wohl schwierigsten Gegner im Lostopf. "Dennoch freuen wir uns auf das Spiel. Solch eine Begegnung ist mir lieber, als wenn ich nach Obersalbach fahren muss", erklärt SVO-Trainer Dieter Drobczynski. In den vergangenen Jahren gelang seiner Elf immer mal wieder eine Pokal-Überraschung gegen klassenhöhere Bezirksligisten. "Wiesbach ist aber ein ganz anderes Kaliber", weiß Oberlinxweilers Trainer. Mit einem Saarlandligisten hat es auch die SG Dirmingen-Berschweiler (Bezirksliga St. Wendel) zu tun. Die erwartet in Dirmingen den SC Gresaubach. Ein Duell gegen einen Saarlandligisten zog auch auf den SV Scheuern (Bezirksliga St. Wendel). Der SVS trifft auf den FV Lebach. Auf Scheuerns Routinier Patrick Müller wartet dabei ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Müller stieg mit Lebach in der Saison 2007/08 in die Verbandsliga auf. Auswärts müssen der VfB Theley und der FC Freisen antreten. Saarlandliga-Schlusslicht Theley steht beim in dieser Saison erstmals am Spielbetrieb teilnehmenden Kreisligisten FC Welschbach vor einer lösbaren Aufgabe. Verbandsligist FC Freisen tritt beim A-Ligisten SF Tholey ran. Während Freisen nach der 1:5-Niederlage am Sonntag bei der SG Noswendel-Wadern auf Wiedergutmachung aus ist, hofft Tholey nach einem guten Saisonstart, auch gegen den Favoriten mithalten zu können. > siehe auch Kasten in der rechten Spalte sem

Auf einen BlickBereits die nächste Runde erreicht haben Verbandsligist VfL Primstal und Bezirksligist SV Wolfersweiler. In vorgezogenen Spielen setzte sich Primstal mit 2:1 beim Bezirksliga-Tabellenführer SV Bliesen durch, Wolfersweiler gewann 5:0 beim A-Ligisten TuS Haupersweiler. sem