1. Saarland
  2. St. Wendel

Pkw- und Lkw-Verkehr schaden der Entwicklung der Brühlstraße

Pkw- und Lkw-Verkehr schaden der Entwicklung der Brühlstraße

St. Wendel. Im Rahmen des Bundes-Modellprojektes "Eigentümerstandortgemeinschaft" in der Brühlstraße hat die Stadt St. Wendel jetzt ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben

St. Wendel. Im Rahmen des Bundes-Modellprojektes "Eigentümerstandortgemeinschaft" in der Brühlstraße hat die Stadt St. Wendel jetzt ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben. Denn die gemeinsame Bestandsaufnahme von Stadtverwaltung, Eigentümern und Gewerbetreibenden hat den Verkehr (Schwerlastverkehr, ruhender Verkehr, Anlieferung, Fußgängerlenkung) als eines der zentralen Handlungsfelder im Projektgebiet Brühlstraße definiert.Das Verkehrskonzept, mit dem ein Ingenieurbüro beauftragt wurde, soll der Stadt ermöglichen, möglichst rasch in die weitergehende Planung einzusteigen. Das Konzept wird nicht nur den unmittelbaren Bereich der Brühlstraße, sondern auch ihre Einbindung in die Zu- und Abfahrtsstraßen der Umgebung umfassen. Dabei müssen die verfügbaren Verkehrsflächen, die technischen Rahmenbedingungen wie Kurvenradien, Ampelleistungsprofile, Andienungserfordernisse, die Verkehrsspitzenwerte, die Verkehrslasten auf den einzelnen Straßen und nicht zuletzt auch die unterschiedlichen Verantwortlichkeiten (Gemeindestraßen und Landstraßen) im Gutachten mit berücksichtigt werden. Die gutachterlichen Empfehlungen, die bis Herbst vorliegen, werden anschließend in die gemeinsam zwischen Eigentümern und Stadt getragene Gesamtkonzeption der Brühlstraße einfließen. red