Picobello : Lob für Walhauser Picobello-Aktion

() Der Entsorgungs-Verband-Saar (EVS) prämierte, stellvertretend für viele andere Aktionen im Landkreis St. Wendel, die Picobello-Teilnehmer in Walhausen für ihr Engagement bei der Picobello-Sammelaktion 2017. Zu den Preisträgern zählen der Ortsrat und die Jugendfeuerwehr, die Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine, die Freie Waldorfschule Saar-Hunsrück sowie engagierte Privatpersonen.

() Der Entsorgungs-Verband-Saar (EVS) prämierte,  stellvertretend für viele andere Aktionen im Landkreis St. Wendel, die  Picobello-Teilnehmer in Walhausen für ihr Engagement bei der  Picobello-Sammelaktion 2017. Zu den Preisträgern zählen der Ortsrat  und die Jugendfeuerwehr, die Arbeitsgemeinschaft Walhauser  Vereine, die Freie Waldorfschule Saar-Hunsrück sowie engagierte  Privatpersonen.

Am  Frühjahrsputz Saarland Picobello beteiligten sich  26 000  Saarländer in mehr als 700 Gruppen – ein neuer Teilnehmerrekord,  erklärte EVS-Geschäftsführer Michael Philippi bei der Preisverleihung.  Zusammen mit Ortsvorsteher Oliver Thome, Bürgermeister Andreas Veit  und Picollo, dem Maskottchen der Kampagne, übergab er eine  Urkunde an die Preisträger und eine Picobello-Bank.

„Das Engagement der Walhauser Picobello-Teilnehmer zeichnet sich durch  eine hohe Kontinuität aus: Schon vor der landesweiten  Einführung der Kampagne vor 14 Jahren gab es  einen Frühjahrsputz. Seit dem Beginn der Kampagne nehmen  jährlich alle nun ausgezeichneten Gruppen an der Aktion  teil. Diese enge Zusammenarbeit spiegelt das intensive Vereinsleben  und das ausgeprägte bürgerschaftliche Engagement des Dorfes wider“,  lobte Michael Philippi.

Ortsvorsteher Oliver Thome ließ Revue passieren, was so alles bei der  Müllsammelaktion entdeckt wurde. Dabei waren zum Beispiel Altreifen,  Farben, Lacke, Sperrmüll, alte Kühlschränke bis hin zu  Stacheldrahtzaun und sonstigem Unrat.

„Man kann jammern, dass es immer wieder Leute gibt, die Dinge in der  Natur weg werfen. Viel besser ist es aber anzupacken“, lobte  Bürgermeister Andreas Veit (CDU) das Engagement der Walhauser. „Dass hier in  Walhausen so viele beteiligt sind, macht die Sache zu etwas ganz  Besonderem“, so Veit.