1. Saarland
  2. St. Wendel

Pandemie im Landkreis St. Wendel: 19 Neuinfektionen am Mittwoch

Pandemie im Landkreis St. Wendel : 19 Neuinfektionen am Mittwoch

Ein Kind, das die Grundschule in Gonnesweiler besucht, wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

„Acht Schülern und zwei Mitarbeitern wurde vorsorglich Quarantäne angeordnet, trotz eingehaltener Abstands- und Hygieneregeln“, erläutert ein Sprecher des Landkreises St. Wendel. Denn ein Labor müsse noch prüfen, ob es sich um eine Virus-Mutation handele. Das endgültige Ergebnis werde in den kommenden Tagen erwartet.

In einem weiteren Fall könne eine Mutation ausgeschlossen werden: Hier wurde ein Kind, das einen Kindergarten in der Kreisstadt besucht, positiv getestet. „Acht Kinder und vier Mitarbeiter der Einrichtung gelten als Kontaktpersonen ersten Grades“, sagt der Sprecher. Ihnen wurde Quarantäne angeordnet.

Das Gesundheitsamt hat derweil am Mittwoch 19 Neuinfektionen gemeldet. Die Betroffenen leben in den Kommunen St. Wendel (8), Namborn (4), Tholey (3), Nonnweiler (2), Nohfelden (1) und Marpingen (1). Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist auf 86,20 gestiegen. Am Dienstag lag der Wert bei 80,45.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Region 2346 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Laut des Sprechers gelten 2108 der Betroffenen inzwischen wieder als genesen. 95 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. 143 Personen sind aktuell nachweislich mit Covid-19 infiziert.

Die Verteilung im Landkreis: St. Wendel (738), Marpingen (287), Tholey (387), Nohfelden (266), Oberthal (177), Namborn (159), Freisen (174) sowie Nonnweiler (158).