1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Wasserratten machten Luftmatratzenrennen

Wasserratten machten Luftmatratzenrennen

Oberthal. In den vergangenen Jahren hat das Wetter in Form von Regen oder Sturm immer einen Strich durch die Rechnung der Gemeinde Oberthal gemacht, wenn sie ihr Schwimmbadfest ausrichten wollte. Ähnlich sah es auch am Freitag aus, dem Tag, an dem das sechste Schwimmbadfest im Oberthaler Freibad stattfinden sollte

Oberthal. In den vergangenen Jahren hat das Wetter in Form von Regen oder Sturm immer einen Strich durch die Rechnung der Gemeinde Oberthal gemacht, wenn sie ihr Schwimmbadfest ausrichten wollte. Ähnlich sah es auch am Freitag aus, dem Tag, an dem das sechste Schwimmbadfest im Oberthaler Freibad stattfinden sollte. Es regnete den ganzen Vormittag über, jedoch pünktlich zu Beginn des Festes gegen 15 Uhr ließ der Regen nach und die Sonne kam zum Vorschein. "Ich bin sehr erleichtert, dass wir anscheinend doch noch Glück mit dem Wetter haben", sagte Oberthals Bürgermeister Stefan Rausch. Kaum war die Sonne zu sehen, strömten die Menschen in das Bad. "Ich bin bei schönem Wetter jeden Tag hier im Freibad. Das Fest ist eine tolle Abwechslung", erzählte Juliane Köther aus Bliesen. Viele Vereine der Gemeinde beteiligten sich mit Spielen und Unterhaltung der Gäste. Die DJK Oberthal veranstaltete auf dem Sandplatz ein Beach-Handballturnier und verkaufte am Abend alkoholfreie Cocktails. Unter dem Motto "Spiele, Spaß und Sport" durften sich die Kinder bei den Jugendfeuerwehren aus Steinberg-Deckenhardt und Güdesweiler austoben. "Vor allem das Schwammwerfen macht den Kindern viel Spaß. Wir sind hier mit zehn Mann im Einsatz und helfen dort, wo wir gebraucht werden", berichtete der Jungfeuerwehrmann Pascal Neu aus Steinberg-Deckenhardt. Etwas Besonderes bot der Tauchclub St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Deutschen Lebensrettunggesellschaft (DLRG), nämlich einen Schnuppertauchkursus. Oliver Neis, DLRGler aus Oberthal war froh über die rege Beteiligung: "Es haben sich schon viele für unser Schnuppertauchen angemeldet, wir haben heute viel zu tun." Für die Kinder wurde ein Wettbewerb veranstaltet, bei dem zum Beispiel ein Schubkarrenradspiel, Eierlaufen im Wasser oder ein Luftmatratzenrennen absolviert werden mussten. Die achtjährigen Cornelius Däges und Luca Altmann sind sich einig, ihnen gefällt das Tauchen am besten. Ellen Maldener, sieben Jahre alt, ist vor allem von dem Schwammspiel begeistert. Am Abend heizte die Band Live Nights den Besuchern des Schwimmbadfestes ein. Bürgermeister Rausch freute sich: "Besonders schön ist es, dass sich in diesem Jahr so viele Sponsoren gefunden haben, die unser Fest unterstützen. Der Gewinn geht der Jugendarbeit unserer Gemeinde zu Gute."