1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Raub in einem Getränkemarkt in Oberthal

Raub in Oberthal : Mitarbeiterin bei Überfall mit Holzstock bedroht

Zu einem Raub ist es am Dienstag gegen 17.10 Uhr  in einem Getränkemarkt in der Oberthaler Hauptstraße gekommen.

Eine Angestellte hielt sich allein in dem Getränkemarkt auf, als ein junger Mann den Laden betrat. Dieser Mann trug eine Mund-Nasen-Maske und ging direkt auf die Angestellte im Kassenbereich zu. Sofort bedrohte er die Frau mit einem Holzstock und forderte sie drohend auf, die Kasse zu öffnen, schildert ein Polizei-Sprecher den Vorfall. Die Frau öffnete die Kasse, der Täter entnahm selbst Bargeld. In einem unbeobachteten Moment gelang es der Frau, aus dem Markt zu flüchten. Sie brachte sich bei einem Nachbarn in Sicherheit. Von dort aus verständigte sie die Polizei.

Beim Eintreffen der Polizei waren die näheren Einzelheiten des Raubes zunächst unklar. Bei ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass zwei Täter beteiligt waren; der zweite Täter hatte sich wohl vor dem Getränkemarkt positioniert. Später wurde bekannt, dass zwei junge Männer mit ähnlicher Beschreibung sich kurz nach dem Raub im Bereich der dortigen Bushaltestelle „Schlossstraße" aufhielten und in den Linienbus in Richtung St. Wendel einstiegen. Ob es sich tatsächlich um die Täter handelte, steht derzeit allerdings nicht sicher fest. Ebenfalls nicht genau bekannt ist, wie hoch der entwendete Bargeldbetrag ist.

Die Täter des Raubs werden wie folgt beschrieben: Täter eins soll 16 bis 18 Jahre alt, schlank, etwa 165 Zentimeter groß gewesen sein und südländisch ausgesehen haben. Bekleidet war er mit schwarzem Kapuzzenpulli und auffällig zerrissener Jeans-Hose, er trug eine blaue Mund-Nasen-Maske. Der zweite Täter wird ebenfalls auf 16 bis 18 Jahre geschätzt, soll südländisch ausgesehen haben, von kräftiger Statur und etwa 170 Zentimeter groß sein. Er habe eine Jeans und schwarz-weiße Jacke sowie ebenfalls eine blaue Mund-Nasen-Maske getragen. Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die weitere Angaben zu den Tätern machen können. Diese dürften sich vor dem Raub in der Umgebung des Getränkemarktes aufgehalten haben. Weiterhin wäre auch wichtig, ob die Täter tatsächlich mit dem Linienbus, der gegen 17.15 Uhr in Richtung St. Wendel abgefahren ist, unterwegs waren und wo diese gegebenenfalls ausgestiegen sind.

Hinweise an die Polizei, Telefon (0 68 51) 89 80.