Prämiengeld wird für Prävention genutzt

Oberthal · Eine Prämie in Höhe von 12 800 Euro hat die Unfallkasse des Saarlandes der Gemeinde Oberthal zukommen lassen. Belohnt wird damit die Präventionsarbeit der Kommune. "Die Verantwortlichen der Unfallkasse haben angeregt, dass wir das Geld nicht zur Sanierung des Haushaltes, sondern in Sachen Prävention einsetzen", scherzte Bürgermeister Stephan Rausch (CDU ) in der jüngesten Sitzung des Gemeinderates.

Wie der Verwaltungschef informierte, gibt es bereits konkrete Ideen. So soll ein Geschwindigkeitsanzeige-System, genannt Smiley-Ampel, angeschafft werden und höhenverstellbare Stühle in der Grundschule. Mit beiden Vorschlägen waren die Räte einverstanden. Antonius Schäfer (CDU ) regte an, sollte nach den erwähnten Anschaffungen noch Geld übrig sein, dieses in Sachen Fallschutz auf den Spielplätzen zu investieren.