Oberthaler Rat beschließt Nachtragshaushalt

Oberthaler Rat beschließt Nachtragshaushalt

Mit einer Gegenstimme hat der Gemeinderat Oberthal einen Nachtragshaushalt beschlossen. Dieser wurde nötig, da die Kommune mehrere Häuser gekauft hat, um Flüchtlinge unterzubringen. In dem Zahlenwerk, das den Räten vorgelegt wurde, sind vier Wohnhäuser aufgelistet.

Die Gesamtkosten (Kauf und Sanierung) belaufen sich auf 559 000 Euro. Davon zahlt das Land 359 000 Euro, die Gemeinde muss 200 000 Euro stemmen. Die Finanzierung läuft über einen Sonderkredit. Drei der Häuser sind bereits gekauft. Anwesen Nummer vier ist mit dem Wort "eventuell" gekennzeichnet. Dazu Bürgermeister Stephan Rausch (CDU ) in der Sitzung: "Es ist wahrscheinlich, dass wir die vierte Immobilie nicht kaufen. Momentan haben wir viele Mietangebote."