1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Neuer Kletterturm auf Spielplatz in Steinberg-Deckenhardt

Spielkombination ist fertig : Klettern auf dem Spielplatz in Steinberg-Deckenhardt

Mit einer Spielkombination von Kletterturm und Rutsche ist der Spielplatz an der Musikwerkstatt in Steinberg-Deckenhardt weiter aufgewertet worden. Mit der Unterstützung von Karli Klee und Herbert Wendel wurde Mutterboden aufgebracht, den Rolf Bernhardt und Benno Stephan angekarrt hatten.

Dann wurde die Rutsche montiert und im Boden verankert. Der Bauhof der Gemeinde Oberthal brachte den entsprechenden Rindenmulch auf.

„Es dauerte nicht lange, da vergnügten sich schon die ersten Kinder auf dem neuen Spielgerät“, bericht der Steinberger Ortsvorsteher Hans Peter Wack. Er erklärt: „Unser Männerarbeitsteam um Herbert Wendel und Hans Jürgen Veckes hatte die Idee, ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz zu installieren.“ Und hier komme die Arbeitsgruppe ins Spiel, die bei Beerdigungen im Dorf den Sarg trägt. „Das vom Bestattungsunternehmen bezahlte Sarggeld fließt nicht wie üblich in die eigene Tasche, sondern wird in einer Kasse gesammelt und für gemeinschaftliche Projekte im Dorf verwendet“, erklärt Wack. So seien schon die Federwipptiere, das Karussell, die Wippe, die Kinderschaukel und Nestschaukel auf dem Spielplatz von dem Männerteam bezahlt und aufgebaut worden. Hinzu komme die Holzgarnitur am örtlichen Feuerwehrgerätehaus.

Das seit über 20 Jahren bestehende Männerteam stellte laut Wack für die neue Spielkombination 2000 Euro zur Verfügung. Die Interessengemeinschaft Steinberg-Deckenhardter Vereine und die Gemeinde Oberthal steuerten ebenfalls jeweils 2000 zur Finanzierung bei. „So konnte pünktlich zu Beginn des Frühlings und noch vor dem Mai-Fest unser Spielplatz an der Musikwerkstatt nochmals attraktiver gestaltet werden“, fasst Hans Peter Wack zusammen und dankt allen Beteiligten.

Endlich fertig; nun kann nach Herzenslust geklettert und gerutscht werden. Foto: Hans Peter Wack

Das Männerarbeitsteam in Steinberg-Deckenhardt besteht seit über 20 Jahren. Ihm gehören derzeit Karli Klee, Herbert Wendel, Rolf Bernhardt, Benno Stephan, Karl Heinz Finkler, Horst Schätzel, Heinz Leyser, Andreas Klee, Rudi Will, Karl Heinz Klee, Dieter Klee, Emil Heintz, Elmar Barth, Andreas Stillenmunkes und Hans Peter Wack an.