1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Blutspende: Nächster Blutspendetermin beim Roten Kreuz

Blutspende : Nächster Blutspendetermin beim Roten Kreuz

() „Blut rettet Leben“. Mit diesem Slogan wirbt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) um ehrenamtliches Blutspenden in Deutschland. Die DRK-Ortsvereine Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt tun dies seit 1979. Sie laden am Montag, 2. Oktober, zum letzten Blutspendentermin im laufenden Kalenderjahr und feiern gleichzeitig 40 Jahre Blutspende im Schützenhaus in Güdesweiler.

Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Güdesweiler, Brunhilde Noß, erinnert sich: „Es war für uns wegen der geringen Einwohnerzahl nicht einfach, einen Blutspendentermin zu bekommen, zumal bereits in Oberthal, Bliesen und Namborn solche Termine durchgeführt wurden.

Die Zusammenarbeit der beiden Ortsvereine, damals mit dem Vorsitzenden Hermann Wack (Güdesweiler) und Werner Rech (Steinberg-Deckenhardt), war Bedingung dafür, dass dieser zusätzliche Lokaltermin im Kreis St. Wendel eingerichtet wurde. Die Zusammenarbeit klappte auf Anhieb gut und hat sich bis heute bewährt.“ Bei der ersten Blutspende am 12. Dezember 1977, auch das weiß die DRK-Chefin, wurden 131 Spender notiert. Am 29. Juli 1991 waren es sogar 150 Spender. „Das ist die bisher höchste Anzahl“, erklärt Noß.

„Wir haben jährlich vier bis fünf Spendentermine mit jeweils 50 bis 80 Spendern im Durchschnitt. Die Hälfte davon kommt aus Steinberg-Deckenhardt“, ergänzt Silke Wagner, die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Steinberg-Deckenhardt. In diesen 40 Jahren haben 10 293 Menschen 5146,5 Liter Blut für medizinische Notfälle in Güdesweiler gespendet.

Am Montag, 2. Oktober, von 17 bis 20 Uhr, ist es der 136. Blutspendentermin in Güdesweiler. Erstspender werden gebeten, mindestens 45 Minuten vor Ende des Blutspendentermins zu kommen.