1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Matthias Maurer: Start von Saarland-Astronaut zur ISS verschoben

Neuer Countdown : Matthias Maurer: Start von Saar-Astronaut zur ISS wurde verschoben

Der Flug des saarländischen Astronauten Matthias Maurer und seiner Crew zur Internationalen Raumstation (ISS) verzögert sich. Der ursprünglich für Samstag, 30. Oktober, um 8.43 Uhr (deutscher Zeit) geplante Start ist abgesagt.

Stattdessen soll die Rakete nun am Sonntag, 31. Oktober, um 7.21 Uhr (deutscher Zeit) gen Himmel steigen. Dadurch werde zusätzliche Zeit für Arbeiten am Raumschiff gewonnen. Das teilten die US-amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa und die Firma SpaceX mit. Gleichzeitig nannten sie Mittwoch, 3. November, 6.10 Uhr, als Ausweichtermin, falls der Start noch ein weiteres Mal geschoben werden müsste.

Zur Crew-3 gehören neben Maurer (Esa) noch die Astronauten Raja Chari, Kayla Barron und Thomas Marshburn (alle Nasa). Sie sollen an Bord einer Dragon-Kapsel des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX vom Kennedy Space Center am Cape Canaveral (Florida, USA) zur ISS aufbrechen. Seit dem Wochenende befinden sich die vier Raumfahrer in Quarantäne in Houston (Texas, USA). So soll ihre eigene Gesundheit und die ihrer Kollegen, die sich bereits in der Raumstation aufhalten, sichergestellt werden. Voraussichtlich am Montag, 25. Oktober, fliegen sie in einem Nasa-Flugzeug zum Weltraumbahnhof, um dort letzte Vorbereitungen für ihre Reise ins All zu treffen.