1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Klaus-Peter Kohler: "Wichtig ist mir jeder einzelne Mensch"

Klaus-Peter Kohler: "Wichtig ist mir jeder einzelne Mensch"

Oberthal/Namborn. Die Koffer und Umzugskisten sind nicht nur gepackt, sie sind schon nach Saarbrücken gebracht worden. Für den Oberthaler und Namborner Seelsorger Klaus-Peter Kohler stehen jetzt Abschied und Neuanfang an. An diesem Samstag und Sonntag sagt er in Gottesdiensten in Namborn und Oberthal seinen Pfarrangehörigen Tschüss. Am 14

Oberthal/Namborn. Die Koffer und Umzugskisten sind nicht nur gepackt, sie sind schon nach Saarbrücken gebracht worden. Für den Oberthaler und Namborner Seelsorger Klaus-Peter Kohler stehen jetzt Abschied und Neuanfang an. An diesem Samstag und Sonntag sagt er in Gottesdiensten in Namborn und Oberthal seinen Pfarrangehörigen Tschüss. Am 14. Oktober wird er in Burbach in sein neues Amt eingeführt."Es fällt mir schon schwer, wegzugehen", sagt Kohler im SZ-Gespräch. "Ich habe mich hier immer wohlgefühlt." 17 Jahre lang war er Seelsorger in den Pfarrgemeinden Oberthal und Güdesweiler. Zunächst kam Gronig dazu und mit der Strukturreform im Bistum die Pfarreien in Namborn, Baltersweiler und Furschweiler. "Ich habe als Dechant immer darauf gedrängt, dass beim Zusammenschluss der Pfarreiengemeinschaften die Priester beider Pfarreien wechseln, um einen Neuanfang zu ermöglichen", sagt Kohler. Dies müsse auch für seine Pfarreiengemeinschaft Oberthal-Namborn gelten. Deshalb sein Abschied aus der Region.

Eingeführt wurde Klaus-Peter Kohler in Oberthal am 1. Oktober 1995. Seiner Hauptaufgabe, der Seelsorge, hat er stets sein besonderes Augenmerk gewidmet. Die den Gläubigen angebotenen Pilgerfahrten in das Heilige Land, nach Fatima, Lourdes und zu anderen Gnadenstätten wurden gerne angenommen. Viele Jahre unternahm der Pfarrer in der Wendelswoche Fußwallfahrten nach St. Wendel.

Als Klaus-Peter Kohler sein Amt antrat, gab es in den Pfarrgemeinden große und kleine Baustellen, zum Beispiel das Schwesternhaus St. Josef, das Heinrich-Meffert-Haus. Der Kindergarten in Oberthal wurde neu gebaut und wird zurzeit erweitert. Die Pfarrkirche St. Stephanus wurde während seiner Zeit innen restauriert und die Orgel generalüberholt. Zu seinen vielfältigen Aufgaben hatte er mehrere Jahre das Amt des stellvertretenden Dechanten und des Dechanten inne. Und das gerade in der schwierigen Zeit der Umsetzung der Strukturreform. Hochgeschätzt war der Geistliche auch als Mitglied der Feuerwehr, als Notfallseelsorger und als Mitglied im Freundeskreis Kultur. Trotz aller Arbeit: "Wichtig ist mir jeder einzelne Mensch", unterstreicht Kohler.

Auch in Indien. Hier hat die Pfarreiengemeinschaft Oberthal unter der Regie von Klaus-Peter Kohler Beachtliches geleistet. Unter anderem hat sie den Bau des Kinderheimes Shanthi Bavhan in Südindien finanziert. Die laufenden Kosten für die Kinder und dieses Heim trägt die Indienhilfe des Jochen-Rausch-Zentrums. Mit Geld aus Oberthal ist vor wenigen Jahren das Mutter-Theresa-Kinderheim gebaut worden. Die Unterhaltungskosten haben die Oberthaler über Spenden und Patenschaften übernommen. Allein an laufenden Kosten fallen laut Kohler im Jahr 14 000 Euro an. Diese dringend notwendige Hilfe werden die Oberthaler auch weiterhin leisten. Wobei sich Klaus-Peter Kohler hier auch von Saarbrücken aus engagieren wird. "Ich werde die Indienhilfe weiter betreuen und begleiten."

Die Gläubigen aus der Gemeinde Namborn verabschieden Klaus-Peter Kohler im Festhochamt um 18.30 Uhr an diesem Samstag, 29. September, in der Pfarrkirche St. Michael in Gehweiler. Anschließend ist Umtrunk mit Michaelskrapfen. Die Katholiken in Oberthal kommen zum Abschiedsgottesdienst an diesem Sonntag, 30. September, 9.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Stephanus in Oberthal zusammen. Anschließend ist ein Empfang im Heinrich-Meffert-Haus vorgesehen.

Das neu übernommene Aufgabengebiet für Klaus-Peter Kohler ist die Pfarrei St. Eligius in Saarbrücken-Burbach. Dort wird er am Sonntag, 14. Oktober, 15 Uhr, eingeführt. Kohlers Nachfolger ist Michael Pauken aus Koblenz. Er wird voraussichtlich zum 1. Advent kommen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Pfarreiengemeinschaft Oberthal-Namborn von Pastor Volker Teklik aus Marpingen verwaltet. gtr/vf