Klassenfahrt auf zwei Rädern

Namborn/Oberthal. Zu einer dreitägigen Klassenfahrt begaben sich 14 Schüler der Klassenstufe sieben der Erweiterten Realschule Namborn-Oberthal. Das Besondere daran war, dass die komplette Strecke mit Fahrrädern zurückgelegt wurde.Die erste Etappe führte die Teilnehmer von Steinberg-Deckenhardt zur Burg Thallichtenberg

Namborn/Oberthal. Zu einer dreitägigen Klassenfahrt begaben sich 14 Schüler der Klassenstufe sieben der Erweiterten Realschule Namborn-Oberthal. Das Besondere daran war, dass die komplette Strecke mit Fahrrädern zurückgelegt wurde.Die erste Etappe führte die Teilnehmer von Steinberg-Deckenhardt zur Burg Thallichtenberg. In der dortigen Jugendherberge wartete bereits das Gepäck, das durch die Eltern mit dem Auto transportiert wurde. Am nächsten Morgen ging es von dort nach Idar-Oberstein. Ein Besuch der Innenstadt war natürlich selbstverständlich. Die dritte und härteste Etappe führte von Idar-Oberstein nach Hermeskeil. Müde kam man in der Jugendherberge an.

Am vierten und letzten Tag am ging es von Hermeskeil wieder zurück zur Schule. Die betreuenden Lehrer Marko Koltes und Michael Sticher waren stolz auf die Leistung ihrer Schülerinnen und Schüler, die bei den vier Etappen insgesamt 174 Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegten. Auch die Teilnehmer waren überrascht, wie anstrengend so manche Fahrradstrecke sein kann.

Alle Beteiligten bedanken sich herzlich bei den Eltern, die den Gepäcktransport übernommen haben, sowie bei der IKK-Südwest, die die Gruppe mit Fahrradtrikots ausstattete.

Weitere Berichte und Fotos zur Fahrradtour, die bereits Ende des vergangenen Schuljahres stattfand, können am Tag der offenen Tür der ERS Namborn-Oberthal am 11. Dezember begutachtet werden.Auch in diesem Schuljahr soll eine solche Tour wieder stattfinden. red