Galaktische Aktion in der Gemeinde Oberthal Kinder bemalen Steine für Astronaut Maurer

Oberthal · Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätten in der Gemeinde Oberthal wollen den Mann auf der ISS unterstützen.

 Die Kinder der Bärengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Die Kinder der Bärengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Foto: Elke Abazi/ Gemeinde Oberthal

Bereits seit drei Monaten lebt Astronaut Matthias Maurer auf der Internationalen Raumstation (ISS). Ununterbrochen kreist er mit rund 28 000 Stundenkilometern um unseren Planeten. „Das Einzige, was noch schneller fliegt als die ISS, ist die Zeit“, sagte der 51-Jährige kürzlich in einem Interview. Die Hälfte seiner Cosmic-Kiss-Mission sei nun bereits vorbei.

 Die Kinder der Füchsegruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Die Kinder der Füchsegruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Foto: Elke Abazi/ Gemeinde Oberthal

Genau der richtige Zeitpunkt, um noch einmal ein Zeichen der Unterstützung zu setzen – das jedenfalls dachte sich die Gemeinde Oberthal. Sie hat die Grundschule Oberthal sowie die Kindertagesstätten Güdesweiler und Oberthal dazu aufgerufen, Steine mit Weltraummotiven zu bemalen und diese in Form einer Steinkette zusammenzufügen. „Damit soll symbolisch die Verbundenheit zwischen den Menschen auf der Erde und dem Groniger Astronauten Matthias Maurer auf der ISS dargestellt werden“, erläutert eine Sprecherin der Verwaltung.

 Die Kinder der Eulengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Die Kinder der Eulengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Foto: Elke Abazi/ Gemeinde Oberthal
 Die Kinder der Kükengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Die Kinder der Kükengruppe präsentieren ihre Steine, die sie für Astronaut Matthias Maurer bemalt haben.

Foto: Elke Abazi/ Gemeinde Oberthal

Nun sind in Güdesweiler die ersten Kunstwerke fertig geworden. Stolz haben die Kinder der Bären-, Eulen-, Füchse-, Schnecken- und Kükengruppe ihre farbenfrohen Steine an Bürgermeister Stephan Rausch (CDU) übergeben. „Diese werden nun auf dem Rathausvorplatz in Form einer Kette ausgelegt“, verrät die Sprecherin. Die Kinder der Grundschule und des Kindergartens Oberthal würden sich demnächst anschließen, sodass die Steinkette mit der Zeit immer länger werde. „Gerne können auch alle anderen Bürger Steine bemalen und sich an der Aktion beteiligen“, betont die Sprecherin und ruft somit zum Mitmachen auf.