1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Kegeln: Rekordmeister schlägt amtierenden Meister

Kegeln: Rekordmeister schlägt amtierenden Meister

Die Kegler der KF Oberthal gewannen am Samstag das Bundesliga-Spitzenspiel gegen die KSG Holten-Duisburg. Der Rekordmeister Oberthal setzte sich gegen den amtierenden Meister mit 2:1 und 5633:5473 Holz durch. Holten-Duisburg holte 33 Einzelwertungspunkte und sicherte sich damit den Zusatzpunkt, den es für die Gastmannschaft ab 31 Zählern gibt. "Zu Hause einen Punkt abzugeben, das tut natürlich weh", sagte Oberthals Routinier Jürgen Wagner und meinte: "Wir ärgern uns vor allem, weil wir gleich mit drei Mann schlecht gespielt haben." Daniel Schöneberger kam lediglich auf 892 Holz und drei Einzelwertungspunkte. Markus Gebauer mit 912 und Wagner mit 917 Holz waren kaum besser. Schöneberger musste jedoch wegen einer Knieverletzung nach 89 von 120 Würfen ausgewechselt werden. Max Naumann übernahm seine restlichen Würfe. Stark waren gegen Duisburg nur Holger Mayer mit 997 Holz , Michael Pinot mit 965 Holz und Christian Junk mit 950 Holz . Immerhin: Durch den Sieg baute Oberthal seinen Vorsprung an der Spitze vor Verfolger Holten-Duisburg auf drei Punkte aus. Am Samstag müssen die Oberthaler ab 13 Uhr beim Tabellenvierten SK Düsseldorf ran. Ob Mannschaftsführer Schöneberger mitwirken kann, ist noch offen. "Es gibt noch keine genaue Diagnose. Sollte er länger ausfallen wäre das sehr bitter", weiß Wagner.

In der Frauen-Bundesliga musste Oberthal Platz eins abgeben. Das Team unterlag beim KC Wieseck mit 1:2 und 4910:4951 Holz . Dadurch zog Preußen Lünen mit dem 3:0-Erfolg beim ESV Siegen im Klassement an den KFO vorbei. Beste Oberthalerin war Christina Retterath mit 867 Holz und zwölf Einzelwertungspunkte. Am Samstag spielt Oberthal bei Schlusslicht Siegen.