1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Fu0ball-Kreisliga: In Oberkirchen steht der Sekt schon kalt

Fu0ball-Kreisliga : In Oberkirchen steht der Sekt schon kalt

Fußball-Kreisligist SG Oberkirchen-Grügelborn kann an diesem Sonntag die direkte Rückkehr in die Bezirksliga St. Wendel perfekt machen. Dafür braucht der Tabellenführer der Kreisliga A Nahe nur noch einen Sieg im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SV Mosberg-Richweiler. Anstoß ist um 15 Uhr in Oberkirchen.

Fußball-Kreisligist SG Oberkirchen-Grügelborn kann an diesem Sonntag die direkte Rückkehr in die Bezirksliga St. Wendel perfekt machen. Dafür braucht der Tabellenführer der Kreisliga A Nahe nur noch einen Sieg im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SV Mosberg-Richweiler. Anstoß ist um 15 Uhr in Oberkirchen.

Dass die SG ihr Spiel gewinnt, daran gibt es kaum Zweifel. Das Hinspiel gewann Oberkirchen-Grügelborn locker mit 4:0, Mosberg-Richweiler holte diese Saison auswärts nur fünf Zähler. „Wir freuen uns, dass wir sehr wahrscheinlich nach der Partie den Teller von Holger Keller bekommen“, erklärt SG-Trainer Michael Zägel. Keller ist der Klassenleiter der Kreisliga A Nahe und ehrt damit auch den Meister.

Sollte Oberkirchen aber doch nur Remis spielen, könnte der Tabellenzweite TSV Sotzweiler-Bergweiler noch nach Punkten mit der SG gleichziehen. Dafür benötigt der TSV einen Sieg im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den Tabellensechsten FSV Sitzerath. Dann würde es ein Entscheidungsspiel um den Titel geben. Verliert Oberkirchen-Grügelborn, kann Sotzweiler sogar noch direkt Meister werden.

Der Verlierer des Titel-Endspurts in der Kreisliga A Nahe hat – ebenso wie der Vizemeister der Kreisliga A Blies (STV Urweiler) – noch die Chance, über eine Aufstiegsrunde einen Platz in der Bezirksliga zu ergattern.