In geselliger Runde fing alles an

Güdesweiler · 125 Jahre alt ist der Männergesangverein Cäcilia Güdesweiler. Der Verein feiert diesen stolzen Geburtstag am ersten Oktober-Wochenende mit einer Festveranstaltung. Der Chor zählt 18 Sänger, weitere Sangesfreunde sind willkommen.

Zum hundertjährigen Bestehen des Männergesangvereins Cäcilia Güdesweiler vor 25 Jahren hatte Wolfgang Wack bereits einige Seiten seiner Chronik aufgeschlagen und zurückgeblickt: Am 6. Juli 1880 waren 20 junge Männer aus der Gombachtalgemeinde Güdesweiler mit Pferdegespann und Gerstensaft zum Amesborre zwischen Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt gewandert. In geselliger Runde wurde beschlossen, den Männergesangverein Güdesweiler zu gründen. Sonntags darauf trafen sich dann 42 Güdesweiler Bürger in der Alt-Franze-Wirtschaft zur Gründungsversammlung.

Dem ersten Vorstand gehörten die Initiatoren der Gründungsidee Michel Scherer (Vorsitzender) und Peter Funk (Kassierer) an. Erster Dirigent des jungen Vereins war der damalige Lehrer Recktenwald. Schon 1897 wurde die erste Fahne eingeweiht, die man künftig als Bekenntnis zu der gemeinsamen Zielsetzung bei Proben und Auftritten ausrollte, ihr Leitspruch "Ist man von der Arbeit müde, ist noch Kraft zu einem Liede". 1897 übernahm Peter Schütz den Vorsitz und Lehrer Lieblang den Dirigentenstab. 1903 wurde Peter Schneider zum Vorsitzenden gewählt. Er stand dem Verein bis 1914 und nach der durch den Ersten Weltkrieg bedingten Pause vom Neuanfang 1919 bis 1922 vor. Der Erste Weltkrieg hatte auch viele Sänger aus den Reihen des Vereins gerissen. 1922 wurde eine neue Vereinsfahne geweiht. Michael Backes war von 1922 bis 1931 Vorsitzender und wurde wegen seiner Verdienste zum ersten Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger im Amt des Vorsitzenden war Franz Schmitt.

Die Rückgliederung des Saargebietes ins Deutsche Reich im Jahre 1935 brachte auf Grund der Reichsgesetze auch Änderungen in der Vereinsstruktur. Nun leitete ein Vereinsführer die Geschäfte und berief einen Führerrat. Vereinsführer wurde 1935 Toni Trapp. Ihm folgte 1938 Franz Schneider, der wegen seiner anschließenden langjährigen Tätigkeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Schon ein Jahr später begann für den Verein mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges eine erneute Ruhepause. In 49 Jahren seit Vereinsbestehen waren beim Verein sieben Dirigenten tätig. Am 1. August 1948 nahm der MGV Güdesweiler seine Arbeit wieder auf und schon bald folgten die ersten Auftritte.

Zum großen Fest für das ganze Dorf wurde das Jubiläum zum 75-jährigen Bestehen mit einem großen Festumzug. Weiter am Dirigentenpult standen Hubert Ürtz und Rudi Dewes. Seit 1988 ist es Günter Haßdenteufel. Vier Tage lang wurde das hundertjährige Vereinsbestehen mit Verleihung der Zelterplakette gefeiert. Seit 81 Jahren besteht die Freundschaft mit dem MGV Liederkranz Bubenheim in der Pfalz, die jetzt beim bevorstehenden Jubiläum erneuert wird. Ab 1948 führten weitere sechs Vorsitzende (teils mehrmals) den Verein an, davon Werner Gierend 32 Jahre lang am Stück. Sein Nachfolger ist der heutige Vorsitzende Hans Gatzweiler. Zur Statistik: 1981 zählte der Chor 31 und 1990 45 Sänger . Heute sind es 18 Sänger im Alter von 48 bis 86 Jahren. Dem Chor fehlt - wie so vielen Chören in der Region - der Nachwuchs.

Zum Thema:

Auf einen BlickDer 125-jährige Geburtstag des MGV Cäcilia Güdesweiler in der Schulturnhalle beginnt am Samstag, 3. Oktober, um 19 Uhr mit einer Festveranstaltung mit dem Singen befreundeter Chöre und Ehrungen langjähriger Sänger . Mitwirkende sind die Chorgemeinschaft Oberthal/Gronig unter der Leitung von Hans Hubert Mörsdorf, die Chorgemeinschaft Steinberg-Deckenhardt/Gonnesweiler (Konrad Ludwig), der MGV Furschweiler (Alfons Wolf), die Chorgemeinschaft MGV Güdesweiler /MGV Freisen unter dem Dirigat von Günter Haßdenteufel und das Blechbläser-Ensemble des Musikvereins Steinberg-Deckenhardt. Am Sonntag, 4. Oktober, heißt es dann ab 11.30 Uhr fröhliches Zusammensein mit den Freunden aus Bubenheim. Zu beiden Veranstaltungen sind die Dorfbewohner eingeladen. se

Zum Thema:

Auf einen BlickDer MGV-Vorstand im Jubiläumsjahr: Vorsitzender ist Hans Gatzweiler, Stellvertreter Patrik Jung, Kassierer Manfred Decker, Schriftführer und Notenwart Peter Schneider und Beisitzer Andreas Wilhelm. se

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort