Handball: Nordsaar kommt im Heimspiel zu einem Unentschieden

Handball-Saarlandliga : Nur teilweise zufrieden

HSG Nordsaar kommt im ersten Heimspiel zu einem 26:26 gegen Dillingen/Diefflen.

(frf) Mit einem 26:26 (13:15) trennten sich die Handball-Saarlandligisten HSG Nordsaar und der HC Dillingen-Diefflen in der Oberthaler Bliestalhalle. „Wir haben am Ende einen Punkt verloren, weil wir den Sack nicht zugemacht haben“, meinte Gästetrainer Patrick Grabenstätter. Stimmt. 45 Minuten war der HC das vor allem im Angriff strukturierter spielende Team und führte mit 24:20. Doch durch mehrere Zeitstrafen, von denen sich auch Übungsleiter Grabenstätter eine einhandelte, musste Diefflen in Unterzahl agieren.

Das rächte sich. Durch zwei Treffer von Lukas Böing und einmal Jan Hippchen kam Nordsaar auf 23:24 (49. Minute) heran. Danach setzte Dieffelens Fabian Wecker einen Siebenmeter neben das Tor, doch auch Nordsaar schlampte beim Konter. Somit erhöhte Rouven Louis auf 25:23 für den HC. Unruhig wogte das Geschehen mit einigen Unterbrechungen nun hin und her. Sebastian Stoll verkürzte zum 24:25 – und für Lukas Böing war mit der dritten Zeitstrafe frühzeitig Feierabend. In Überzahl erzielte Andreas Altmeyer mit einem ansatzlosen Hüftwurf das 26:24 für die Gäste. Doch wieder kämpfte sich Nordsaar zurück. Michael Paschke markierte den Anschlusstreffer und ein abgefälschter Schuss von Hippchen hoppelte zum 26:26-Ausgleich (58. Minute) über die Torlinie.

45 Sekunden vor dem Ende parierte Nordsaar-Schlussmann Daniel Mörsdorf einen Siebenmeter von Altmeyer und damit stand die Punkteteilung fest „Wir waren in der Schlussphase am Drücker, aber wir haben vier, fünf gute Chancen nicht genutzt“, haderte HSG-Trainer Marko Heidemann. Über das Verhalten seiner Spieler beim Angriffsspiel zeigte er sich nur eingeschränkt zufrieden. „Da war mir zu wenig Bewegung drin, und wir haben den Ball nicht laufen lassen“, bemängelte er. Nordsaar hat nach zwei Partien 1:3 Punkte auf dem Konto und spielt am kommenden Sonntag, 17 Uhr, bei der HSG Fraulautern-Überherrn.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Sebastian Stoll 7, Lukas Böing 6/1, Michael Paschke 5, Jan Hippchen 4, Jan Böing 2, Tobias Hans, Manuel Schmitt je 1.