1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Grundschulkinder sind sportlich aktiv

Grundschulkinder sind sportlich aktiv

In den vergangenen sechs Wochen sind elf Grundschüler zu Mitgliedern in Sportvereinen geworden. Die Aktion „Wir im Verein mit dir“ hat sie auf die Idee gebracht. Zum Abschluss fand in der Oberthaler Grundschulturnhalle eine Jubelfeier mit Musik und Verlosung statt. Musik gab's von Eddi Zauberfinger.

Rund 170 Grundschulkinder sangen mit Eddi Zauberfinger alias Dennis Ebert den Refrain des Tour-Songs "Komm doch zu uns in den Verein". Das war zugleich auch eine Aufforderung für viele Schüler, genau das zu tun. Nach der Vorstellung des Präventions-Projekts "Wir im Verein mit dir - Grundschulkinder in die Sportvereine " Ende Mai in Oberthal (die SZ berichtete), sind im Laufe der Aktion elf Kinder, die bislang noch ohne Vereinsanschluss waren, einem Sportverein beigetreten.

110 von 173 Kindern der Oberthaler Grundschule waren bereits vor der Veranstaltung Mitglied in einem Verein. "Bezogen auf die Gesamtgruppe mit 173 Kindern, sind wir mit dem Ergebnis zufrieden. Nach wie vor freuen wir uns über jedes Kind, das wir für einen Sportverein begeistern können", erklärte Bernhard Schmitt, der Geschäftsführer von "Wir im Verein mit dir".

Sachpreise für die Gewinner

Gespannt blickten die Schüler dann in Richtung des Geschäftsführers, als er mitteilte, welche Schulklasse beim Mitmach-Spiel die meisten von Sportvereinen abgestempelten Pässe zurückgesendet hatte. Der dritte Platz ging an die Klasse 1.2 mit zehn Pässen, auf Platz zwei kam die Klasse 1.1 mit zwölf Pässen. Die Klasse 4.1 landete mit 15 abgegebenen Pässen ganz vorne. Als "männliche Glücksfee" half der Beigeordnete der Gemeinde Oberthal , Michael Maurer, die Gewinner von sieben Sachpreisen zu ermitteln.

"Wir wollen auch weiterhin eine Initialzündung geben. Bewegung und Spaß sind für Kinder sehr wichtig und die Vereine brauchen ja auch den Nachwuchs", meinte Schmitt. Vereine die sich an gebundenen Ganztagsschulen engagieren würden, räumte er diesbezüglich gute Möglichkeiten ein. Die Vereine könnten sich dort direkt um die Kinder bemühen.