Gitta Seibert vom DRK Güdesweiler für 75 Blutspenden ausgezeichnet

DRK-Ehrung : Auf die Stammspender ist immer Verlass

Gitta Seibert aus Steinberg-Deckenhardt wurde in Güdwesweiler für 75 Blutspenden ausgezeichnet.

Für Gitta und Bodo Seibert aus Steinberg-Deckenhardt ist das Blutspenden im Schützenhaus in Güdesweiler ein Muss. Für Gitta Seibert war der jüngste Termin ein besonderer. Sie wurde für 75 Blutspenden geehrt. Die Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Güdesweiler, Brunhilde Noß, und der stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Steinberg-Deckenhardt, Dieter Klee, dankten der Jubilarin für ihr jahrelanges Engagement.

„Ich spende, wenn möglich, viermal im Jahr Blut, und habe festgestellt, dass dadurch meine Migräne besser wird“, sagt die 60-Jährige. Sie erklärt: „Es war immer alles topp. Ich möchte anderen Menschen Mut machen, meinem Beispiel zu folgen und sich ebenfalls in den Dienst der guten Sache zu stellen.“ Sie selbst hat einen besonderen Ansporn, um dabei zu bleiben. Denn es werde noch eine Weile dauern, bis sie ihren Mann Bodo beim Blutspenden eingeholt habe. Für den 64-Jährigen war es, wie er sagt, die 119. Blutspende. Für Nachbar Dieter Klee war es nach eigenen Angaben sogar die 143. Blutspende.

Wie vielen Menschen die drei Steinberger mit ihren zusammen 337 Blutspenden schon geholfen haben, wissen sie nicht. Zusammen gekommen sind jedenfalls 168,5 Liter, und damit ist für sie noch lange nicht Schluss. So lange es gesundheitlich möglich ist, wollen sie weiter Blut spenden. „Für mich als aktiver DRKler ist es eine Selbstverständlichkeit mit guten Beispiel voranzugehen“, fügt Klee hinzu.

Auch auf andere Stammspender ist Verlass. So war es beispielsweise für Peter Schneider die 83. und für Hans Meisberger die 61. Blutspende. Zum dritten von fünf Blutspendenterminen im laufenden Kalenderjahr waren 56 Spendewillige der Einladung der DRK-Ortsvereine Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt gefolgt, darunter ein Erstspender. „Es hätten einige mehr sein können, wir sind aber für jeden Blutspender dankbar“, erklärt die Güdesweiler DRK-Vereinsvorsitzende Brunhilde Noß.

Es war der 143. Blutspendentermin im Schützenhaus in Güdesweiler. Bisher haben dort 10 698 Menschen Blut für medizinische Notfälle gespendet. Nächste Gelegenheit dazu in Güdesweiler ist am 14. Oktober.

Mehr von Saarbrücker Zeitung