Kegeln: Freud und Leid bei den Oberthaler Keglern

Kegeln : Freud und Leid bei den Oberthaler Keglern

Die Keglerinnen der KF Oberthal haben am zweiten Bundesliga-Spieltag den zweiten 3:0-Heimsieg eingefahren. Der amtierende Deutsche Meister setzte sich am Samstag mit diesem Ergebnis (5340:4929 Holz, 56:22 Einzelwertungspunkte, EWP) gegen den KC Wieseck durch.

Die stärksten Leistungen zeigten dabei die Nationalspielerinnen Yvonne Ruch und Katja Ricken. Ruch holte mit 966 Holz die maximal möglichen zwölf EWP, Ricken gelangen mit 904 Holz elf EWP. Oberthal liegt nun mit sechs Zählern hinter dem punktgleichen RSV Samo Remscheid auf Rang zwei der Tabelle.

Am Wochenende stehen für den Frauen-Bundesligisten zwei Auswärtsspiele auf dem Programm: Am Samstag um 13 Uhr bei Preußen Lünen und am Sonntag um zehn Uhr beim SKC Langenfeld-Paffrath.

Die Oberthaler Herren mussten dagegen am zweiten Bundesliga-Spieltag ihre erste Saisonniederlage einstecken. Der Deutsche Rekordmeister unterlag bei SK Münstermaifeld mit 1:2 (4901:5055 Holz, 33:45 EWP) – und das obwohl Holger Mayer mit 896 Holz zwölf EWP für sein Team holte.

 Oberthal ist nun Tabellen-Fünfter. Allerdings haben Spitzenreiter KSC Hüttersdorf und der Tabellendritte KSC Landsweiler schon ein Spiel mehr absolviert als die KFO. Am Samstag müssen die Oberthaler Herren erneut auswärts ran. Sie spielen um 13.30 Uhr bei der TG Herford.

Mehr von Saarbrücker Zeitung