Feuerwehr Oberthal organisierte eine Feuerwehr-AG in der Grundschule

Feuerwehr-AG in Oberthal : Ein Rettungseinsatz zum Abschluss

In einer Feuerwehr-AG lernten Oberthaler Grundschulkinder der Klassenstufen drei und vier viel über die Arbeit der Feuerwehr.

Einen Hydranten suchen, Schläuche auswerfen und ankuppeln, Strahlrohre bedienen, sich in verrauchten Räumen orientieren. Das  sind nur einige Aufgaben, mit denen sich Kinder der Grundschule Oberthal in den vergangenen Wochen beschäftigt haben. Sie haben nämlich an einer Feuerwehr-Arbeitsgemeinschaft der Schule und der Jugendfeuerwehr teilgenommen.

Nachdem die insgesamt 15 Teilnehmer der Feuerwehr-AG mit Helmen, Handschuhen und Warnwesten ausgestattet wurden, lernten die wissbegierigen Kinder, wie man einen Hydranten findet und wie die Feuerwehr das Löschwasser aus diesem bekommt. „Wir wollen mit der Feuerwehr-AG ein weiteres Angebot neben der Brandschutzerziehung anbieten“, erklärt Ralf Dieringer von der Feuerwehr Oberthal. Die Brandschutzerziehung findet im letzten Kindergarten-Jahr sowie in der ersten oder zweiten Klasse in der Grundschule statt. „Mit Hilfe der Feuerwehr-AG soll das erlernte Wissen wieder aufgefrischt und vertieft werden“, so der Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragte Christopher Tritz: „Natürlich möchten wir damit auch für die Jugendfeuerwehr werben“.

An fünf Terminen lernten die Schüler, wie ein Löschangriff aufgebaut wird, wie giftig Brandrauch ist, wie Personen in verrauchten Räumen gesucht werden und wie diese Räume wieder rauchfrei gemacht werden,

Der Abschluss der Feuerwehr-AG fand im Beisein der Lehrer, Eltern und Geschwister der Teilnehmer statt. Doch zuerst musste noch  ein Übungseinsatz abgearbeitet werden. Bei einem Treffen der Schüler im Feuerwehrgerätehaus kam plötzlich ein Alarm. Die vorgegebene Situation: Brand in der Grundschule Oberthal. Gemeinsam mit den Feuerwehrleuten rückten die Schüler mit den Löschfahrzeugen zur Grundschule aus.

Die Kinder, die an der AG teilgenommen haben, erhielten zum Abschluss eine Urkunde. Foto: Isabelle Möller

Im Gebäude wurden Menschen vermisst. Sofort begab sich ein Teil der Nachwuchs-Feuerwehrleute in das Gebäude, durchsuchte dieses mit Wärmebildkameras und rettete Stofftiere, welche die vermissten Personen darstellten. Ein anderer Teil baute außerhalb der Schule einen Löschangriff auf und startete die Brandbekämpfung. Nach erfolgreichem Abschluss des Übungseinsatzes wurde jedem Teilnehmer eine Urkunde übergeben. Zur Durchführung der Feuerwehr-AG waren seitens der Feuerwehr der Gemeinde Oberthal 25 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mehr von Saarbrücker Zeitung