1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Eine Niederlage, die nicht schmerzt

Eine Niederlage, die nicht schmerzt

Aufsteiger SF Güdesweiler ist noch nicht so richtig in der Fußball-Landesliga angekommen. Nach acht Spielen sind die SF Tabellenvorletzter – und damit heute Abend im Heimspiel gegen Spitzenreiter Marpingen-Urexweiler klarer Außenseiter.

Niemand freut sich über Niederlagen. Doch bei den SF Güdesweiler hielt sich die Enttäuschung am Mittwoch dennoch in Grenzen. Die Sportfreunde zogen im Pokal beim Bezirksligisten SG Erbach mit 1:3 (1:0) den Kürzeren. "Ich bin aber in unserer jetzigen Situation eigentlich ganz froh, dass wir raus sind. Zusätzliche englische Wochen im Pokal können wir derzeit nämlich gar nicht gebrauchen", sagt SF-Spielertrainer André von Ehr.

Die Personallage ist bei seiner Elf schon seit Saisonbeginn angespannt. Immer wieder fallen wichtige Leistungsträger aus. Innenverteidiger Kai Schuch konnte in dieser Runde wegen einer Schambeinentzündung beispielsweise noch gar nicht auflaufen. Torjäger Sebastian Gebel mit einer Quote von 32 Treffern in der vergangenen Saison hat einen Leistenbruch. Er spielt zwar momentan zeitweilig, doch er kommt um eine Operation nicht mehr herum. Und die wird ihn zu einer wochenlangen Pause zwingen. Hinzu kommen unterschiedliche kleinere Blessuren bei anderen Akteuren. "Wenn ein Spieler nach einer Verletzung zurückkommt, dann fällt der nächste aus", stöhnt von Ehr. Zum Verletzungspech kommt hinzu, dass sich die SF noch nicht ganz an die neue Liga gewöhnt haben. "Die Zweikämpfe werden hier härter geführt, und man hat nicht so viel Platz wie in der Bezirksliga. Damit haben einige der Jungs noch Probleme", weiß der Übungsleiter. Das scheint sich auch beim Blick auf die Tabelle zu bestätigen. Mit sechs Punkten sind die Sportfreunde Vorletzter. Den bislang einzigen Sieg feierte Güdesweiler am dritten Spieltag im Derby mit dem 2:1 beim Tabellenfünften SG Neunkirchen-Selbach. "Das war auch das einzige Spiel, in dem wir halbwegs komplett waren", erklärt von Ehr.

Heute Abend wartet auf Güdesweiler eine ganz harte Nuss. Um 19 Uhr kommt Tabellenführer SG Marpingen-Urexweiler zum Aufsteiger. Und die Personalprobleme gehen weiter: Gegen den Ligaprimus muss von Ehr auch auf Kapitän David Massing verzichten, der aus beruflichen Gründen passen muss.