Vortrag: Einblicke in entfernte Winkel der Erde

Vortrag : Einblicke in entfernte Winkel der Erde

Im katholischen Kindergarten in Oberthal lernten die Kinder bei einer Foto-Show den Alltag von Kindern in aller Welt kennen.

Während des aktuellen Projektes „Wenn aus Fremden Freunde werden‘‘ hat der Oberthaler Hans Müller eine Foto-Show im örtlichen katholischen Kindergarten präsentiert – mit Fotos aus vielen Ländern, die er bereist hat. Schwerpunktmäßig ging es um die Themen: Wie spielen Kinder in anderen Ländern? Welche Kleider tragen sie? Wie und was essen sie? Wie sehen anderswo die Schulen aus?

Gespannt warteten nahezu alle Kindergarten- und die größeren Krippenkinder, bis Einlass in den Turnraum gewährt wurde. Dort nämlich hatte Müller alles für seine Foto-Show vorbereitet und gewährte mit seinem Bildervortrag Einblicke in entfernte Winkel der Erde.

Die Kinder sahen Kochstellen und Bäder in Myanmar und Äthiopien, „die für unsere Begriffe gar keine waren“, berichtet Jennifer Marx vom Oberthaler Kindergarten St. Stephanus. Zu sehen gab es Tankstellen, an denen das Benzin für Mopeds in Flaschen verkauft wird, Frauen die ihre Kleider im Fluss waschen. Kinder die in Kindergärten und Schulen an langen Tischen Reis essen, Erwachsene, die in Lumpen am Straßenrand liegen.

Mit großen Augen ließen sich die Kinder mit auf Entdeckungsreise nehmen. Sie sahen riesige Bananenstauden, die eine Frau verkaufte, schwer beladene Kamele, Kinder die Holz sammeln, Pferdekutschen auf zwei Autoreifen und dergleichen mehr.

Durch die Fotos von Hans Müller lernten die Kinder, wie ihre Altersgenossen in anderen Ländern leben. Foto: Jennifer Marx/Kath. Kiga Oberthal

„Es gab Momente zum Lachen, manchmal war es aber auch ganz still“, erzählt Jennifer Marx. Auf jeden Fall sei es für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis gewesen.