Diese Woche fiel ins Wasser

Wo Wasser gewesen ist, da kommt Wasser wieder", lautet ein altes Sprichwort. Und im schlechtesten Fall kommt noch mehr Wasser wieder. Mit diesem Problem muss sich gerade die Gemeinde Oberthal auseinandersetzen. Im Bereich der Imweilerwiese muss dringend etwas in Sachen Hochwasserschutz getan werden. Nicht nur, dass der Imweilerbach an dieser Stelle kanalisiert wird

Wo Wasser gewesen ist, da kommt Wasser wieder", lautet ein altes Sprichwort. Und im schlechtesten Fall kommt noch mehr Wasser wieder. Mit diesem Problem muss sich gerade die Gemeinde Oberthal auseinandersetzen. Im Bereich der Imweilerwiese muss dringend etwas in Sachen Hochwasserschutz getan werden. Nicht nur, dass der Imweilerbach an dieser Stelle kanalisiert wird. Wenn viel Regen fällt wie in dieser Woche, sammelt sich dieser auf dem Grundstück. Und daraus könnte dann auch mal ein Hochwasser werden. Für die klamme Gemeindekasse eine große Herausforderung. Gestemmt werden soll diese, in dem das Projekt größer wird - und damit förderfähig. Ein Sinnes- und Wassergarten soll für die Mittel sorgen.Wasser war das bestimmende Thema in dieser Woche. Ob als Regen, der gepaart mit Sturm für viele Einsätze der Feuerwehr sorgte. Als Abwasser, für das ein neuer Hauptsammler in Hasborn-Dautweiler gebaut wird. Als See Genezareth im biblischen Garten in Niederkirchen. Oder als Bostalsee, der am vergangenen Wochenende Austragungsort der Mini-Segelboot-Regatta war.

Das Lebenselixier Wasser bestimmt unser Leben mal mehr, mal weniger spürbar. Besonders unangenehm wird es nicht nur, wenn es zu viel davon gibt, sondern auch zu wenig. So wie bei einem Projekt der Indienhilfe des Jochen-Rausch-Zentrums. Denn im Monsunland Indien gibt es auch einige Regionen, die zurzeit mit starker Dürre zu kämpfen haben. Aber auch in unserer Region gibt es ab und zu Probleme mit fehlendem Wasser - vor allem, wenn es sich um warmes Wasser handelt. So wie in Marpingen, wo ein Leck in der Wärmeversorgung dazu führte, dass die Kita St. Michael und die große Sporthalle weder Warmwasser noch Heizung hatten. Das Problem war diese Woche endlich behoben und am Freitag vertrieb auch die Sonne endlich den Regen. Doch wo Wasser gewesen ist, da kommt Wasser wieder . . .