Borkenkäfer machen dem Wald im Revier Oberthal/Namborn zu schaffen

Forstwirtschaft in Oberthal/Namborn : Borkenkäfer setzen dem Wald zu

„Wegen der anhaltenden Trockenheit ist der Befall durch den Borkenkäfer dramatisch gestiegen. Dadurch ist der Fichtenbestand bereits in der dritten Generation betroffen“, berichtete Verbandsförster Hans Michel während der Verbandsversammlung des Forstbetriebsverbandes Oberthal-Namborn.

Derzeit findet sich im Oberthaler Wald 1000 Festmeter Schadholz durch Käferbefall, in anderen Wäldern sehe es ähnlich aus. „Das geschädigte Holz ist schlecht zu vermarkten, und die Preise sind sehr gefallen. Sollte sich das Klima nicht ändern, ist von einem kompletten Verlust des Fichtenbestandes auszugehen“, erläutere Michel. Als Ersatz sollen Douglasien und Weißtannen gepflanzt werden. In der Verbandsversammlung im Nebenzimmer von Erwin’s Landhotel in Oberthal stimmten die Teilnehmer der Versammlung dem Jahresabschluss 2017, dem Stellenplan und dem Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2019 einstimmig zu.