1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Oberthal

Blutspenden in Oberthal unter Corona-Bedingungen

DRK Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt bieten : Blutspendetermin am 22. März in der Oberthaler Bliestalhalle

Dann sind die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt von 17 bis 20 Uhr vor Ort.

Die Ortsvereine Güdesweiler und Steinberg-Deckenhardt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben nun ihren ersten von vier Blutspendeterminen im laufenden Kalenderjahr angesetzt. „Es ist zugleich unser 150. Blutspendetermin“, fügt Reinhold Noß vom DRK-Güdesweiler an. Am kommenden Montag, 22. März, sind das Ärtzeteam der Blutspendenzentrale Rheinland-Pfalz/Saarland und die Helfer der beiden Ortsvereine von 17  bis 20 Uhr vor Ort. Allerdings nicht am angestammten Platz im Schützenhaus in Güdesweiler, sondern einmal mehr in der Bliestalhalle in Oberthal. Es ist bereits der vierte Blutspendetermin in Oberthal, um wegen Corona die Kontakt- und Abstandsbestimmungen und Hygieneverpflichtungen einhalten zu können. Auch die Blutspenden drei und vier werden nach eingeholter Genehmigung dort organisiert, teilt ein Sprecher weiter mit.  „Im vergangen Jahr haben bei uns insgesamt 279 Menschen Blut gespendet, darunter 25 Erstspender und wir hoffen, an dieses gute Ergebnis anknöpfen zu können“, erläutert Noss. Auch diesmal stehen Ehrungen von Mehrfachspendern an. Allerdings wegen Corona nicht wie üblich. „Wir werden den Jubilaren beim Verlassen der Bliestalhalle durch einen besonderen Ausgang jeweils Urkunde, Nadel und ein Präsent der beiden DRK-Ortsvereine übereichen“, kündigt Reinhold Noss an. Erstspender sollen mindestens 45 Minuten vor Ende des Blutspendentermins erscheinen. Brunhilde Noß, Vorsitzende des DRK Güdesweiler, und Silke Wagner, Vorsitzende des  DRK Steinberg-Deckenhart, betonen, dass der Blutbedarf gerade in der aktuellen Zeit sehr groß ist.