1. Saarland
  2. St. Wendel

Not und Elend der Menschen in den Dörfern lindern

Not und Elend der Menschen in den Dörfern lindern

St. Wendel. Schon jahrelang spendet die St. Wendeler Kleiderkammer für kranke und arme Kinder in Indien. Mit ihren Mitteln hat sie eine wohl lebensrettende Operation für ein Kleinkind ermöglicht. In einem Schreiben mit Fotos bedankte sich der Vater

St. Wendel. Schon jahrelang spendet die St. Wendeler Kleiderkammer für kranke und arme Kinder in Indien. Mit ihren Mitteln hat sie eine wohl lebensrettende Operation für ein Kleinkind ermöglicht. In einem Schreiben mit Fotos bedankte sich der Vater. Die Leiterin Helga Baureis überreichte nun Pater Michael Mockenhaupt, dem Verbindungsmann nach Indien, wieder einen Spendenscheck über 5000 Euro. Das Geld geht direkt an ein Gesundheitszentrum des Hospitalordens vom Hl. Johannes mit einem Einzugsbereich von 25 weit verstreuten Dörfern. Mockenhaupt berichtete von der Not und dem Elend der Menschen dort und von der dringend notwendigen medizinischen Versorgung von Kindern. Zu den Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer gehören Iris Scheid, Birgit Blatt, Beate sowie Sonja Jung und Helga Baureis. Sie unterstützen mit ihren Spenden kranke Kinder. Die Kleiderkammer ist dringend auf solche Spenden angewiesen, um kranken Kindern helfen zu können. Geöffnet hat die Kleiderkammer in der Beethovenstraße 3 (Eingang Rückseite) in St. Wendel jeden Montag und Freitag, jeweils von 14 bis 17 Uhr. kam