1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Zum Abschied gibt es ganz großes KinoAbsolventen der Erweiterten Kreis-Realschule

Zum Abschied gibt es ganz großes KinoAbsolventen der Erweiterten Kreis-Realschule

Nonnweiler. Die Untergangsstimmung auf der Titanic ist keineswegs als ein Quervergleich mit ihrer Schulzeit zu bewerten. Jedoch kann das bewusst als Musical-Parodie aufgeführte Tanzprojekt für jede Menge Spaß während der Schulzeit stehen. "Es gab schöne und schlechte Momente

Nonnweiler. Die Untergangsstimmung auf der Titanic ist keineswegs als ein Quervergleich mit ihrer Schulzeit zu bewerten. Jedoch kann das bewusst als Musical-Parodie aufgeführte Tanzprojekt für jede Menge Spaß während der Schulzeit stehen. "Es gab schöne und schlechte Momente. Wir hoffen das die Lehrer uns in bester Erinnerung behalten", sagte Kevin Demir, der Schülersprecher der Klasse 9H, in seiner Abschlussrede.Zum großen Finale setzten die Klassen 9H und 10M noch ein Ausrufezeichen, indem sie die Abschlussfeier selbst organisierten und eine großartige Aufführung auf die Bühne zauberten. Tränenreich endete die Fahrt auf dem Luxusdampfer Titanic. "Es hat super geklappt", freute sich Projektleiterin Anna Gißler, die gemeinsam mit ihrem Co-Moderator Daniel Baldy durch das Programm führte.

Ein halbes Jahr Probezeit hatte das 15-köpfige Ensemble in ihr aufwendiges Projekt investiert. Antonino Mattina (9H) rockte mit seiner Gitarre gleich mehrfach die Kurhalle, dazu sangen seine Klassenkameradinnen Jessica Reiter, Victoria Schmidt und Monique Seidel. "Heute schmerzt der Abschied noch, aber morgen schon freut ihr euch über die neu gewonnene Freiheit", prophezeite Berthold Ebert, der Schulleiter der Ringwallschule in Nonnweiler.

Für viele Schüler aus den beiden Klassen geht die schulische Laufbahn weiter. "Neun Schüler haben die Berechtigung zum Übergang in eine gymnasiale Oberstufe erreicht, fünf Hauptschüler haben die Berechtigung zum Übergang in eine Berufsfachschule erlangt", teilte Ebert mit. Mit Stefan Stoll (9H), und Claudia Kasper und Sophie Hoeßelbarth ( beide 10M), wurden die Klassenbesten beider Abschlussklassen noch geehrt. Klassenlehrerin Jutta Weiler (10M) verglich die Schulzeit ihrer Schützlinge ebenfalls mit einer gemeinsamen Fahrt auf einem Schiff, dass allerdings nun im Zielhafen angekommen sei.

Elisabeth Gramlich, die die wegen einer Abiturfeier verhinderte Klassenlehrerin Andrea Klein (9H) vertrat, zitierte aus einem Gedicht des unvergessenen Komikers Heinz Erhardt, der in heiterer Form die Schulproblematik auf den Punkt gebracht hat: "Die Schule ist, dass weiß man ja, in erster Linie dazu da, den Guten wie den Bösewichtern, den Lehrstoff quasi einzutrichtern".

Die Übergabe der Zeugnisse wurde für die Abgänger zum unvergesslichen Moment. Mit Bob Dylans Hit "Knocking on heavens door" klang der offizielle Teil der Abschlussfeier aus.Abgänger Mittlerer Bildungsabschluss Klasse 10 M:

Daniel Baldy, Jessica Barth, Dennis Berndt, Sven Hahn, Julia Weisert (alle Braunshausen), Desirée Gehlen, Anna Gißler, Jonas Heck, Sophie Hoeßelbarth, Ann-Kathrin Pirron (alle Primstal), Aline Finkler, Celina Haupenthal, Michael Heck, Sabrina Kumar (alle Schwarzenbach), Laura Klauck, Jaqueline Paulus (Otzenhasuen), Patrick Peter, Lisa-Marie Schmidt (aus Nonnweiler), Sebastian Franz, Claudia Kasper (Kastel),Laura Hilgers (Sitzerath), Annika Seibert (Sötern), Rouven-Marius Decker (Nohfelden).

Abgänger Hauptschulabschlussklasse 9 H

Jasmin Herr, Sarah Khan, Kim Lauer, Stefan Stoll, Markus Völker (alle aus Nonnweiler), Marco Arend, Nikolas Martin, Viktoria Schmidt (alle aus Otzenhausen), Jessica Reiter, Tobias Schläfer, Monique Seidel (alle aus Kastel), Melanie Barth, Nico Razzano (Sitzerath), Kevin Demir, Antonino Mattina (Sötern), Monika Plutta (Bierfeld), Mike Spiel (Primstal), Joshua Erickson (Schwarzenbach), Thomas Backes (Braunshausen). frf