Was tun, wenn Feuer ausbricht

Sieben Vorschulkinder der Kita St. Raphael in Kastel waren beim örtlichen Löschbezirk zu Gast. Dort übten Feuermänner mit den Kindern, wie sie sich im Falle eines Brandes richtig verhalten.

Die Kinder der Kita St. Raphael in Kastel sind immer mit Eifer und Freude dabei, wenn die Feuerwehr zur Brandschutzerziehung einlädt.

Zu Gast beim heimischen Löschbezirk waren dieses Mal sieben Vorschulkinder - die ABC-Eulen - mit ihren Betreuerinnen. Als Ausbilder fungierten Ralf Klasen und Thorsten Dewes. Der richtige Umgang mit Streichhölzern, Kerzen und Feuerzeugen wurde geübt. "Wie bewege ich mich im Raum, wenn ein Feuer ausgebrochen ist?" Auch mit dieser Frage beschäftigten sich die Feuerwehrmänner. Weitere Schwerpunktthemen waren die Funktion des Rauchmelders und das Absetzen eines Notrufs.

Nach der Vorstellung des Löschfahrzeugs zeigten die Ausbilder den Kleinen noch, wie die Wasserentnahme aus einem Hydranten funktioniert.

Abschließend durften die Kinder selbst Feuerwehr spielen. Bei der Verabschiedung gab es Teilnehmerurkunden und Geschenke.