Wachs und Schmitt für treue Dienste im Kirchenchor Sitzerath geehrt

Bei Cäcilienfeier : Chor hat zwei neue Ehrenmitglieder

Cäcilienfeier ging in Sitzerath über die Bühne: Wachs und Schmitt für treue Dienste im Kirchenchor geehrt.

Bei der Cäcilienfeier blickte der Kirchenchor Sitzerath, der 2018 sein 110-jähriges Jubiläum feierte, auf das zu Ende gegangene Jahr zurück. „Die Feier zum Namenstag unserer Schutzpatronin gilt als Dank für die geleistete Arbeit der Sänger im auslaufenden Jahr“, teilte Vorsitzender Siegbert Schmitt mit. Bei etlichen kirchlichen und weltlichen Feiern hätte der Chor sein umfangreiches Liedgut zu Gehör gebracht.

Die Cäcilienfeier begann mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pastor Wilhelm Reichardt und musikalisch gestaltet von dem Kirchenchor. Bei der anschließenden Feier in der Benkelberghalle dankte der Vorsitzende allen Sängern sowie dem Chorleiter Michael Ludwig für ihre engagierte Teilnahme bei den vielen Proben, Auftritten und Feiern.

Eine besondere Ehrung wurde zwei verdienten Sängern zuteil. Für ihre 50-jährige Tätigkeit im Kirchenchor wurden Hans Wachs und der Vorsitzende Siegbert Schmitt mit Urkunden des Generalvikars, Präsenten des Chores sowie lobenden Worten des stellvertretenden Vorsitzenden Fredi Spohn und des Chorleiters Michael Ludwig ausgezeichnet. Beide Redner würdigten das ehrenamtliche Engagement der Sänger für die Musica Sacra. Darüber hinaus wurden Wachs und Schmitt, der Tradition des Vereins entsprechend, nach 50-jähriger Sängertätigkeit zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der 91-jährige Hans Wachs war bereits in seinem Geburtsort Schwemlingen Sänger im Kirchenchor. Nachdem er seinen Wohnsitz nach Sitzerath verlegt hatte, war er bis ins hohe Alter als Bass-Sänger im Sitzerather Chor bei nahezu allen Proben und Auftritten dabei.

Der Vorsitzende Schmitt singt seit 1969 ununterbrochen im Kirchenchor, ebenfalls in der Bass-Stimme. Sein Vertreter im Amt, Fredi Spohn, hob hervor, dass Schmitt auch schon 49 Jahre lang Vorstandsmitglied sei. Von Dezember 1970 bis März 2001 führte er die Kassengeschäfte. Von 2001 bis heute hat er des Amt des Vorsitzenden inne. Spohn dankte den Geehrten für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Sitzerather Kirchenchor und ermunterte die anwesenden Sänger zur Nachahmung.