1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Fußball: Vorletzter Härtetest vor Beginn der neuen Saison

Fußball : Vorletzter Härtetest vor Beginn der neuen Saison

Der Saarlandligist VfL Pimstal musste sich mit 1:2 gegen den Verbandsligisten SV Hasborn geschlagen geben.

Im vorletzten Härtetest der Sommervorbereitung musste Fußball-Saarlandligist VfL Primstal beim eigenen Auto-Ludwig-Cup eine 1:2-Niederlage gegen Verbandsligist SV Hasborn einstecken. „Wir haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben, dafür muss die nötige Disziplin wieder her“, meinte VfL-Trainer Andreas Caryot nach dem Abpfiff.

Besonders in der Offensive agierte Primstal ohne Spielverständnis. Dagegen spielte Hasborn mit deutlich mehr Struktur. „Wir wollen das Spiel und den Ball kontrollieren“, so der Plan von SVH-Übungsleiter Pascal Bach. Angreifer Steffen Hoffmann schoss sein Team vor der Pause mit zwei Treffern nach vorne, anschließend ließen Steffen Lenhardt und Cedric Collet zwei Megachancen ungenutzt. Tim Roob gelang noch der 1:2-Anschlusstreffer für den VfL.

Der offensivstarke Oberligist FSV Jägersburg besiegte den Saarlandligisten FV Eppelborn mit 3:1-Toren. Nicht zu stoppen war das neue Theleyer Trainergespann Sebastian Piotrowski und Andreas Oberhauser beim 4:1-Testerfolg über Südwest-Verbandsligist SV Wahlen-Niederlosheim. „Wir haben einen großen Kader und wollen in der Vorbereitung jedem Spieler die nötige Spielzeit geben“, erklärte Co-Trainer Oberhauser, der einen Freistoß zum 1:0 im Tordreieck versenkte. Ex-Drittligakicker Piotrowski, Jona Fleck und Fabian Bier bauten das Ergebnis zur zwischenzeitlichen 4:0-Führung für den Nordost-Verbandsligisten aus.

Defizite in der Defensivarbeit offenbarte Verbandsligist SG Marpingen-Urweiler bei der 2:3-Niederlage gegen den Südwest-Verbandsligisten FC Noswendel-Wadern. „Es passt noch nicht alles“, stellte Marpingens Trainer Oliver Braue zwei Wochen vor Rundenbeginn fest. Angreifer Maximilian Recktenwald traf doppelt für die SG.

Die weiteren Spiele beim dreitägigen Turnier. Trainer Wolfgang Alt mischte zur Sichtung die A-Juniorenteams der JFG Schaumberg-Prims ordentlich durch, die sich in einer flotten Partie mit einem 2:2-Unentschieden trennten. Die JFG-B-Junioren zogen TuS Mosella Schweich mit 8:1-Toren ab. Die C-Jugend besiegte den JFV Hunsrückhöhe Morbach mit 4:0 und die D-Junioren von Schaumberg-Prims landeten einen 12:0-Kantersieg über den VfB Theley. Im Oldiematch gelang der Primstaler Traditionsmannschaft ein 6:4-Erfolg gegen die Ü40 des STV Urweiler.