1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Vier Band treten am Freitag im Jugendtreff in Schwarzenbach auf.

Live im Treff : Zwischen Rock, Metal und Alternativemucke

Vier Bands treten am Freitag im Jugendtreff in Schwarzenbach auf. Der Startschuss zum Konzertabend fällt um 19.30 Uhr.

Seit mehr als 30 Jahren ist Axel Molter Vorsitzender des Jugendtreffs in Schwarzenbach. Von einem Abend mit Musik von Live-Bands war, ist und bleibt Molter nicht abgeneigt. Am Freitag, 5. April, hat er gleich vier Formationen mit verschiedenen Stilrichtungen des Rockgenres „Live im Treff“. Zu hören gibt es Rock, Hardrock, Alternativemucke und Metal für die Mattenschwinger.

Los geht es ab 19.30 Uhr mit der saarländischen Band Lost Therapy. Der Namborner Schlagzeuger Thorsten Eck hat gemeinsam mit dem Gitarristen Torsten Marx vor zwei Jahren die Band gegründet. Alternativerock mit harten Gitarrenriffs ist zu ihrem Ding geworden.

Ventura ist eine Rockband mit sechs erfahrenen Livemusikern aus dem Saarland. Sie bringen verschiedene Einflüsse mit und kreieren so ihren eigenen Sound mit deutschen Texten. Rock und Punk treffen dabei auf Soul und Rap. Ihr Song „Irrweg“ wurde von der Deutschen Popstiftung und dem Deutschen Rock & Pop Musikerverband als bundesweit „Bester Rocksong 2018“ ausgezeichnet.

Die Saarbrücker Band Surrender the Crown ist vor einem Jahr mit der Veröffentlichung ihres dritten Albums „The Neverending Now“ ausführlich in den Metal-Szenemagazinen Rock Hard und Metalhammer aufgetaucht. Die neue EP „Ready for a war“ ist ab sofort digital erhältlich. Laut eigener Aussage bewegt die Band sich musikalisch zwischen den Metal-Berserkern Disturbed, rockig, melodischen Creed und US-amerikanischen Songschreiber-Klängen. Harte Songs wollen sie meistens noch härter machen und Balladen noch gefühlvoller.

Vor 25 Jahren ist Nirvana-Sänger Kurt Cobain verstorben. Nach dem Ende des legendären Trios ist deren Schlagzeuger Dave Grohl allerdings nicht lange arbeitslos geblieben. Neun Monate später gründet er die Band Foo Fighters und spielt auch gleich im Alleingang das erste Album „Foo Fighters“ ein. Wer weiterhin den Grungesound erwartet hat, den enttäuscht Grohl. Foo Fighters verstehen sich als klassische Rockband und füllen große Stadien.

Die St. Wendeler Tribute-Band Walk hat sich nach dem gleichnamigen Hit der Foo Fighters benannt. Im Jugendtreff präsentiert Walk ein abwechslungsreiches Programm mit den besten Songs aus der Bandhistorie des Ex-Nirvana Drummers und des früheren Germs-Gitarristen Pat Smear.

Die Band Lost Therapy bestreitet am Freitag den Auftakt zur Live-Musik-Sause in Schwarzenbach. Foto: Christian Steinmetz

Einlass zu „Live im Treff“ in Schwarzenbach ist ab 19 Uhr, die Eintrittskarte kostet sieben Euro.