Fußball Trotz Packung ist der Trainer nicht sauer

Primstal · VfL Primstal kassiert 0:5-Heimpleite gegen den FC Wiesbach. Jetzt steht das Derby gegen die SG Marpingen-Urexweiler an.

 Primstals  Kapitän Steffen Haupenthal (vorne rechts) versucht, den Vorwärtsdrang von Wiesbachs Lucas Bidot zu stören. Das gelang aber zu selten. Bidot bereitete die ersten beiden Treffer der Gäste vor und schoss das 5:0 selbst. 

Primstals  Kapitän Steffen Haupenthal (vorne rechts) versucht, den Vorwärtsdrang von Wiesbachs Lucas Bidot zu stören. Das gelang aber zu selten. Bidot bereitete die ersten beiden Treffer der Gäste vor und schoss das 5:0 selbst. 

Foto: Mervan Rostam / Sportfotografie Rostam

Ein Rückpass und der anschließende unnötige Versuch eines Dribblings von Primstals Schlussmann Lenard Caryot im Strafraum gegen Pascal Piontek leiteten am Freitag früh die Niederlage des Fußball-Verbandsligisten VfL Primstal ein. Die Folge war ein Eckball für den FC Hertha Wiesbach. Lucas Bidots scharf vor das Tor getretenen Ball verteidigte die VfL-Defensive miserabel – und Max Poller köpfte die Kugel in der fünften Minute aus zwei Metern zum 1:0 für Wiesbach ins Netz.