1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Unfall auf der Autobahn 62 zwischen Otzenhausen und Türkismühle

Blaulicht : Notfallsanitäterin fuhr direkt hinter dem Unfallauto

In den vergangenen Nächten war es eiskalt, Frost zeugte von den niedrigen Temperaturen. Und so war vermutlich plötzlich auftretende Straßenglätte die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Freitag gegen 7.30 Uhr auf der Autobahn 62 zwischen den Anschlussstellen Nonnweiler-Otzenhausen und Nohfelden-Türkismühle in Richtung Landstuhl.

Nach Angaben eines Sprechers der Feuerwehr kam ein Kleinwagen ins Schleudern, danach von der Straße nach rechts ab. Dort kollidierte er mit der Mittelleitplanke und überschlug sich mehrfach. Das Fahrzeug kam auf der Überholspur zum Stehen.

Eine Notfallsanitäterin der Rettungswache Otzenhausen, die unmittelbar hinter dem Unfallfahrzeug anhielt, versorgte die schwerverletzte Fahrerin bis zum Eintreffen ihrer Kollegen. Da am Fahrzeug eine Rauchentwicklung und auslaufender Treibstoff zu erkennen waren, wurden die Löschbezirke Otzenhausen und Schwarzenbach sowie der Rüstwagen aus Primstal alarmiert. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. Die Autobahn wurde gesperrt, die 28-jährige Fahrerin ins Krankenhaus gebracht.

Im Stau kam es zu einem weiteren Einsatz. Ein spanischer Laster verlor im Bereich des Tanks Dieselkraftstoff. Diesen Einsatz übernahmen die Kameraden des Rüstwagens aus Primstal, so ein Feuerwehr-Sprecher weiter.

Im Einsatz waren: Löschbezirke: Otzenhausen, Schwarzenbach, Primstal, Polizei Nordsaarland und St.Wendel DRK-Rettungswache Otzenhausen, Notarzt aus Wadern