Ferienfreizeit: Turnerjugend verbringt eine tolle Zeit

Ferienfreizeit : Turnerjugend verbringt eine tolle Zeit

Seit 23 Jahren bietet die Saar-Turnerjugend eine Familienfreizeit für Eltern und ihre Kinder. Diesmal stand sie unter dem Motto „Regenbogenland“.

Eine Holzhütte mit Vollpension im Regenbogenland. 43 Teilnehmer haben kürzlich eine Urlaubswoche auf dem Gelände des Saarländischen Turnerbundes (STB) in Braunshausen verbracht. Seit bereist 23 Jahren treffen sich Eltern mit Kindern unterschiedlichen Alters bei der Familienfreizeit der Saarländischer Turnerjugend (STJ). „Diesmal haben wir alles dem Motto Regenbogenland untergeordnet und mit Farben verbunden“, sagt Esther Simon, die gemeinsam mit Matthias Gutjahr das Freizeitangebot leitet.

Und Gutjahr hat an diesem Nachmittag einen ganz verrückten Programmpunkt geplant. Er teilt schneeweiße T-Shirts aus und drückt Alt und Jung ein Tütchen mit Mikrokonfetti in die Hand und los geht die kunterbunte Farbschlacht. Die Beutel mit farbigem Pulver werden geöffnet, in die Luft geschleudert und es regnet massig bunte Holi-Farbe. Bei den Mengen an feinsten Mikrokonfetti entkommt keiner. Aus den tobenden Familien und den Teamern (junge Betreuer) wird ein farbenfroher und bunter Haufen. „Für die verschiedenen Altersgruppen müssen wir das Programm entsprechend variieren“, erklärt Simon lachend, deren Oberteil einem nach indischem Vorbild kreierte Batik-Shirt ähnelt.

An einem Tag hat es in der Ferienwoche auch in Form von nassen Tropfen geregnet. Doch davon haben sie sich die schöne Zeit nicht vermiesen lassen und sind ins Schaumbergbad nach Tholey gefahren. „Wir haben einen Plan A und B“, erklärt sie. Bei unbeständigem Wetter sei die Turnhalle eine optimale Alternative, um dort das Programm fortzusetzen. „Beim Turnhallenabend haben wir einen Parcours und ein Labyrinth aufgebaut“, sagt Betreuer Gutjahr. Zusätzlich sind die Mitarbeiter des Erlebnispädagogischen Zentrums (EPZ) vorbeigekommen. „Unter Anleitung konnten alle die Kletterwand in der Halle hochklettern“, berichtet er. Tatkräftig wird das Betreuerteam von Christel Görlinger unterstützt. Die Trainerin vom Turnverein (TV) aus Otzenhausen war von 1994 bis 2008 Leiterin der Familienfreizeit. „Eine Familienfreizeit zu organisieren, wäre doch eine schöne Sache. Dann habe ich gleich beim Turnerbund nachgefragt und 80 Teilnehmer waren bei der ersten Freizeit dabei“, blickt sie zurück.

Tolle Gemeinschaftsspiele machten die Teilnehmer der Ferienfreizeit  mit einem Fallschirm. Foto: Frank Faber

Damals wie heute gehören Wanderungen und Lagerfeuerabende zum Programm. Christian Matern aus Gersweiler ist mit seiner Familie zum vierten Mal dabei. „Wir können viel zusammen machen und erleben. Wenn die Kinder glücklich sind und spielen können, dann fühlen sich die Eltern viel stressfreier“, sagt der zweifache Familienvater. Zwei weitere Familien sind gar aus Mainz und aus Sachsen gekommen, um in Braunshausener Hüttendorf eine entspannte Woche zu verbringen. „Einige Teilnehmer und Teamer waren früher selbst als Kinder mit ihren Eltern schon dabei“, ergänzt Görlinger. Nach einer Woche im Regenbogenland sind dann alle gut erholt wieder nach Hause gefahren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung