1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Saarlandliga: Primstal verliert in Brebach

Fußball-Saarlandliga : 0:4 in Brebach: Caryot rätselt über mauen VfL-Auftritt

Über die Gründe für die klare 0:4-Auswärtsschlappe beim SC Halberg Brebach grübelte Andreas Caryot, der Trainer des Fußball-Saarlandligisten VfL Primstal, noch am Tag danach.

„Ob es der große Aufwand beim Pokalspiel gegen Saarbrücken war? Meine Mannschaft hat jedenfalls ein komplett anderes Gesicht gezeigt“, wunderte er sich über den mauen Auftritt seiner Jungs, die am Dienstag gegen den FCS eine starke Leistung gezeigt hatten. In Brebach sei er am Ende froh gewesen, dass die Partie nicht noch höher ausgegangen sei.

In der 20. Minute erzielte der Brebacher Rayane Anseur die umstrittene 1:0-Führung für die Platzherren. „Ob das Abseits war oder nicht, das Ding hat gezählt“, meinte der VfL-Trainer. Doch auch nach Brebachs Vorsprung hätte immer noch die Möglichkeit bestanden, das Ergebnis zu korrigieren. „Aber wir hatten keinen Zugriff auf die Gegenspieler – und wir hatten wenig bis gar keine Torchancen“, monierte Caryot.

Direkt nach dem Wechsel erhöhte Artur Schneider (48. Minute) auf 2:0 und Jonas Wilhelmi traf zum 3:0 (52.). Damit nicht genug: Felix Florsch schenkte dem VfL Gegentreffer Nummer vier ein (59.). „Und dabei war es nicht so, als wäre Brebach drückend überlegen gewesen“, sagte Caryot. Karsten Rauber sah zu allem Überfluss auch noch die Ampelkarte.

Mit 17 Punkten ist der VfL in der nach dem Rückzug des SV Bübingen aktualisierten Saarlangliga-Tabelle mittlerweile auf Platz zehn angelangt. Nur noch fünf Zähler beträgt der Abstand zur Abstiegszone. Am kommenden Sonntag (Anpfiff: 15 Uhr) geht es nun im Heimspiel gegen den Liga-Dritten SV Auersmacher.