1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Saarländischer Elterntag: Erweiterung der Schulangebote

Saarländischer Elterntag: Erweiterung der Schulangebote

Nonnweiler. Gemeinsam mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) veranstaltet die Gesamtlandeselternvertretung (GLEV) am 6. März den 10. Saarländischen Elterntag. Das Motto: "Schule im Umbruch - Beispiele gelungener schulischer Netzwerkbildung"

Nonnweiler. Gemeinsam mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) veranstaltet die Gesamtlandeselternvertretung (GLEV) am 6. März den 10. Saarländischen Elterntag. Das Motto: "Schule im Umbruch - Beispiele gelungener schulischer Netzwerkbildung". Wie GLEV-Chefin Waltraud Andruet der SZ erläuterte, solle der Elterntag aufzeigen, "wie Schule sich öffnen kann für Veränderungen und für zukunftsträchtige Ansätze". Möglich sei dies zum Beispiel mit Hilfe von Schoolworkern, von Erzieherinnen aus dem Kindergarten oder von Sonderpädagogen, die die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention ermöglichen. Ein anderes Fenster außerschulischer Partnerschaft eröffnet sich nach den Worten von Andruet in der Stärkung von Französisch als erster Fremdsprache im Saar-Lor-Lux-Raum. Professor Rolf Arnold von der Technischen Universität Kaiserslautern wird in einem Referat der Frage nachgehen, wie die Eltern zum Gelingen des Modells der "Eigenverantwortlichen Schule" beitragen können. Die Eltern werden auf der Veranstaltung die Gelegenheit haben, sich in Workshops mit Experten, Referenten und anderen Beteiligten auszutauschen. Die Veranstaltung in der Europäischen Akademie Otzenhausen beginnt um neun Uhr. Eltern, die dabeisein möchten, können sich bis 18. Februar bei Jutta Quirin, GLEV-Koordinierungsstelle, Tel. (0 68 97) 7 90 81 74, Fax 7 90 81 22, E-Mail: jquirin@lpm.uni-sb.de, anmelden. Die Gebühr von zwölf Euro, die vorab zu überweisen ist, enthält Getränke und Mittagessen. nof